959754

Überlänge

25.11.2006 | 09:00 Uhr

Überlänge

Bis zu 8 GB auf einer Single-Layer-DVD

Eine leere DVD kann 4,4 GB Daten im DVD-Videoformat fassen. Hat man nun etwa einen Film mit Überlänge aufgenommen, der 5 bis 8 Gigabyte beansprucht, findet der normalerweise nur auf einer Double-Layer-DVD Platz. Wenn Sie über Toast verfügen, ist das mit einem Trick auch mit einem Single-Layer-Brenner zu schaffen. Voraussetzung ist nur, dass das Videomaterial 8 Gigabyte nicht überschreitet. Starten Sie Toast, und ziehen Sie die Eye-TV-2-Aufnahme auf das Toast-Fenster. Ab Version 7.02 der Brennsoftware können Sie alternativ die Toast-Taste in Eye TV zum Export nutzen. Nehmen Sie nun die gewünschten Einstellungen für das DVD-Menü und weitere Darstellungsoptionen der DVD vor. Statt die DVD jetzt zu brennen – das ginge nicht bei einem Single- Layer-Brenner –, wählen Sie im Menü „Ablage“ die Option „Als Image-Datei sichern”. Toast speichert das Image zur weiteren Nutzung auf der Festplatte, die über ausreichend Platz verfügen sollte. Wenn das Disk-Image erstellt ist, öffnen (mounten) Sie dieses. Darin befindet sich ein VIDEO_TS-Ordner, der alle Daten zum Erstellen der DVD enthält. Wählen Sie jetzt in Toast die Option „DVD-Video aus VIDEO_TS Ordner“, und ziehen Sie den Ordner in das Toast-Fenster. Toast übernimmt automatisch die Kompression der Videodaten, falls das – wie in unserem Beispiel – nötig ist. Das Ganze klappt übrigens mit allen DVDs, die Überlänge haben.

Falsche Tonspur

Übergabe der falschen Spur an Toast

Viele DVB-T-Produkte wie etwa Eye TV für DVB-T nehmen Video mit mehreren Tonspuren auf. Wenn der MPEG-Transport- Stream an Toast 7 zum Brennen übergeben wird, lässt sich in Toast nicht die Tonspur auswählen (etwa Deutsch), das Brennprogramm nimmt anscheinend zufällig eine der verfügbaren Spuren. Um das zu verhindern, hilft ein kleiner Trick: Öffnen Sie die Eye-TV-Aufnahme, und wählen Sie die gewünschte Tonspur (Audiokanäle) aus. Schließen Sie nun die Aufnahme, und wählen Sie gleich anschließend den Export als „MPEG Programm Stream“ oder „Export für Toast“. Nach dem erfolgten Export öffnen Sie die Datei in Toast. Die DVD sollte nun nach dem Brennen die gewünschte Tonspur enthalten.

Macwelt Marktplatz

959754