1021999

Überschneidungen zwischen Mac-OS und Photoshop

25.07.2009 | 00:00 Uhr

Überschneidungen zwischen Mac-OS und Photoshop

Das zentrale Eingabefenster für Tastaturbefehle in Photoshop warnt bei Überschneidungen wie hier in diesem Beispiel.
Vergrößern Das zentrale Eingabefenster für Tastaturbefehle in Photoshop warnt bei Überschneidungen wie hier in diesem Beispiel.

Mac-OS-X-Steuerungshilfen wie das Navigieren zwischen Fenstern oder das Ansteuern von Menüpunkten über die Tastatur funktionieren auch in Photohop. Dazu zählt beispielsweise das Navigieren zwischen unterschiedlichen Bildfenstern (Befehl-< und Befehl-Umschalt-<). Allerdings hat Photoshop für diese Aufgabe auch einen eigenen Shortcut: Befehl-Umschalt-Akzenttaste oben rechts. Eine weitere Mac-OS-X-Navigationstechnik ist das Anwählen von Menüpunkten mit den Pfeiltasten. Sobald man einen beliebigen Menüpunkt anwählt, kann man mit den Pfeiltasten nach rechts und links beliebig zwischen den Menüpunkten springen oder innerhalb der Menüs nach unten, oben oder rechts in die Untermenüpunkte navigieren.

Für die harmonische Nachbarschaft zwischen Mac-OS-X-Shortcurts und Photoshop-Shortcuts gelten einige Spielregeln. So ist etwa das Anlegen programmspezifischer Mac-OS-X-Tastenbefehle für die Creative-Suite-Anwendungen nicht möglich. Das macht Sinn, denn wie die anderen CS-Kernanwendungen verfügt auch Photoshop über eine eigene Schnittstelle für das Anlegen anwenderdefinierter Tastenbefehle - den im Menü "Bearbeiten" verankerten Befehl "Tastaturbefehle". Hier könnte es leicht zu Doppelbelegungen kommen. Konfliktbehafteter sind identisch belegte Tastenkombinationen. Dabei überschreiben Mac-OS-X-Shortcuts bestehende oder selbst angelegte Photoshop-Shortcuts. Paradebeispiel ist der Tastenkurzbefehl für das Ein- und Ausblenden des Docks. Da der Standard-Shortcut Befehl-Wahl-D mit dem Photoshop-Standard-Shortcut für die Funktion "Weiche Kante" kollidiert, gibt es nur drei Möglichkeiten der Abhilfe: sich mit dem Missstand abfinden, den System-Shortcut ändern oder dem Photoshop-Befehl eine andere Tastenkombination zuweisen.

Konfliktträchtig sind für Photoshop-Tastenkünstler auch die Kürzel für den Bereich "Exposé & Spaces". Da das Mac-OS für die Exposé-Services gleich mehrere F-Tasten in Beschlag nimmt, stellt sich für Power-Bildbearbeiter die Frage, ob man die Belegung nicht zu Gunsten zusätzlicher Programm-Shortcuts in Photoshop ändert. Wie beim Dock lassen sich auch hier alternative Tastenkombinationen bestimmen. Als bockiger Kandidat erweist sich nur die Kombination Umschalttaste-F12, die auch dann Widges einblenden kann, wenn man in der Systemerweiterung "Exposé & Spaces" deaktiviert hat.

Macwelt Marktplatz

1021999