2609729

Umfrage: Zwei Tage Home-Office optimal

07.09.2021 | 11:20 Uhr | Peter Müller

Nach der Pandemie wird Home-Office bleiben – wenn auch nicht mehr komplett. Die meisten Büroarbeiter bevorzugen ein hybrides Modell.

Apple will bald wieder seine Mitarbeiter in die Büros im Apple Park holen, zunächst in einem hybriden Modell, für drei Tage die Woche. Der Plan soll dann ab Oktober wieder gelten, nachdem ursprünglich der September angedacht war: Montag, Dienstag und Donnerstag herrsche Anwesenheitspflicht, am Mittwoch und Freitag können die Mitarbeiter:innen ihre Arbeitsleistung von zu Hause erbringen.

Eine Impfpflicht besteht bei Apple nicht. Das mag der Grund für manche Mitarbeiter:innen sein, nicht wieder ins Büro zurückzuwollen, andere haben sich daran gewöhnt, nicht mehr pendeln zu müssen – in der Belegschaft regt sich daher etwas Unmut über die neuen Regeln, mehr Flexibilität ist die Forderung. Apple betont indes die Wichtigkeit von gemeinsamer Arbeit von Angesicht zu Angesicht – eine Umfrage des Harris Poll Tracker unter erwachsenen US-Amerikanern gibt den Argumenten des Arbeitgebers nun neue Nahrung.

Gar nicht mal so viel Wunsch nach Arbeit von Zuhause

Denn die 1900 Teilnehmer der Umfrage befürworteten mehrheitlich genau das hybride Modell, das Apple anwenden will. Die meisten (21 Prozent) würden sich daher für drei Tage im Büro aussprechen. Interessanterweise sind sogar 37 Prozent dazu bereit, wieder an allen fünf Wochentagen in das Büro zu fahren, nur 11 Prozent sprechen sich dafür aus, komplett zu Hause zu arbeiten.  Weniger Zustimmung  bekommen Modelle mit einem (5 Prozent), zwei (12 Prozent) und vier (13 Prozent) Home-Office-Tagen. Die Umfrage hatte Harris zusammen mit dem Magazin "Fortune" konzipiert.

Die Unterschiede bei den Geschlechtern sind dabei marginal, gibt das Institut an: Männer wollen im Schnitt 3,7 Tage zurück ins Büro, Frauen 3,1 Tage. Nur ein klein wenig größer ist der Unterschied beim Alter: Sogenannte "Boomer" – also Jahrgänge der 1970er und älter – würden 2,7 Tage ins Büro wollen, jüngere Mitarbeiter:innen 3,4 Tage. Generell werde aber der Wunsch nach Home-Office überschätzt, es zieht recht viele Angestellte in die Büroräume zurück. Dabei spielt sicher der Wunsch nach dem Ende der Pandemie eine Rolle – in den USA stockt die Impfkampagne aber.

Macwelt Marktplatz

2609729