1803165

Andreas Zerr: Der erste war ein Incentive

30.09.2013 | 08:28 Uhr | Peter Müller

Wann und wo hast Du den ersten Mac in Aktion gesehen?

1995, als ich bei der Firma PRISMA Express in Hamburg anfing und mich fragte, wie ich als eingefleischter PC-User bei einem Apple Distributor landen konnte.

Was war Dein erster Mac?

Ein Power Mac 9500.

Das war dann wohl im Jahr?

1995

Aus welchem Grund hast du den Mac gekauft - und nicht etwa einen Windows-PC?

Es hat nur ein paar Monate gedauert, bis mich meine Arbeit und mein Arbeitgeber davon überzeugen konnten, dass der Mac das bessere und innovativere System ist (nachdem ich seit DOS 5.1 und Windows 3.11 bestimmt 50 mal Systeme neu aufgesetzt hatte). Ausserdem war der Rechner ein Incentive, welches ich gar nicht kaufen musste. Ich hätte es aber getan, wenn er nicht kostenlos zur Verfügung gestanden hätte.

Wofür hast Du den Mac hauptsächlich eingesetzt?

Für alles, von der Bildbearbeitung über Texterstellung bis hin zu Spielen. Hauptsächlich habe ich damit jedoch neue Produkte (Grafikkarten, Festplatten, Laufwerke, Beschleunigungskarten etc.) getestet.

Wie lange war der Mac als Hauptrechner im Einsatz?

Rund vier Jahre, bis 1999.

Und durch welches Modell wurde er ersetzt?

Durch ein Powerbook G3.

Hattest Du nach Kauf des Nachfolgers noch eine Weiterverwendung und zu welchem Zweck?

Ja. Das Powerbook war mein Arbeitsrechner, zuhause habe ich den 9500er weiterhin zu Hobby-Zwecken eingesetzt.

Ist der Mac heute noch im Einsatz?

Ja, als Ballast, damit der Kellerraum nicht bei Sturm wegfliegt.

Mit welchem Mac arbeitest Du heute hauptsächlich?

Mac Pro Dual-Core und Macbook Pro Retina.

Und was?

Den Mac Pro nutze ich für die Produktion (Videoschnitt, Animationen, Farbkorrektur), das MBP hauptsächlich für alle Bürotätigkeiten.

Welche weiteren Apple-Geräte benutzt Du?

So ziemlich alle die es so gibt: iPhone, iPad, 30“ und 27“ Cinema- und ein Thunderbolt-Display, iMac für zuhause …

Welcher Deiner Macs war ein echtes Highlight und warum?

Jeder Mac war für sich ein Highlight, weil sie immer besser und schneller wurden, und weil sich mit jeder Generation Mac wieder neue Möglichkeiten eröffneten.

Welcher Deiner Macs war ein Flop und warum?

Etwas enttäuscht war ich von den Macbook G4, weil diese sehr schnell kaputt gingen. Kaum ein Macbook G4 hat länger als 18 Monate gehalten, bevor nicht entweder die Grafikkarte oder der Prozessor durchbrannten, der Akku aufgab, oder sonst etwas nicht funktionierte. Aber als Flop würde ich sie deswegen nicht bezeichnen.

Wird Dein nächster Rechner auch wieder ein Mac? Welcher?

Ja. Welcher Rechner mein nächster Rechner wird? I don‘t talk about future products …

Wie hast Du Deinen 30sten Geburtstag verbracht?

Ich war Apple-Mitarbeiter in München (als Exil-Hamburger), daher habe an dem Abend mit einer Dose Löwenbräu am Fenster gesessen und mir das Gewitter über Bogenhausen angesehen. Die Party folgte dann erst am Wochenende …

Macwelt Marktplatz

1803165