1039977

Apple aktualisiert iWork für das iPad

23.09.2010 | 07:27 Uhr |

Apple stellt seine iWork-Apps Pages, Keynote und Numbers jeweils in den neuen Version 1.2 für das iPad bereit. Jetzt kann man Dateien auf per Mobile Me und Web DAV öffnen und speichern.

iWork'08
Vergrößern iWork'08
© Apple

Die drei Apps werden kompatibler mit ihrer Umwelt, aus den Programmen heraus lassen sich Dokumente jetzt auf WebDAV-Server laden und von dort holen, alle drei beherrschen nun auch die Formate ihrer jeweiligen Office-Pendants.

Pages und die anderen iWork-Apps öffnen jetzt auch die iDisk von Mobile Me.
Vergrößern Pages und die anderen iWork-Apps öffnen jetzt auch die iDisk von Mobile Me.

Während Pages schon bisher Dokumente als .doc speichern konnte, lassen sich Arbeiten aus Numbers nun auch als Excel-Sheets (xls) und Keynote -Präsentationen als Powerpoint (PPT) sichern. Für den Export vom iPad bieten die jeweils für acht Euro erhältlichen Apps den Zugriff auf Mobile Me an, doch auch jeder andere WebDAV-Server lässt sich mit den iWork-Apps ansprechen.

In Numbers 1.2 lassen sich zudem nun Objekte gruppieren, die App öffnet jetzt auch CSV-Dateien aus anderen Programmen wie Mail. Keynote 1.2 beherrscht die Gruppierung ebenfalls und unterstützt Audio in vom Mac importieren Keynote-09-Dateien. Pages öffnet in der neuen Version Mail-Anhänge und zählt auf Wunsch die Wörter eines Textes.

0 Kommentare zu diesem Artikel
1039977