2213534

Update auf iOS 9.3.4 schließt Jailbreak-Lücke

05.08.2016 | 09:52 Uhr |

Nur zwei Wochen nach dem größeren Update auf iOS 9.3.3 hat Apple etwas überraschend eine Aktualisierung nachgeschoben.

Mit einem Satz erklärt der Hersteller den Grund für diesen überraschenden Update auf die nächste Version: "iOS 9.3.4 enthält ein wichtiges Sicherheitsupdate für Ihr iPhone oder iPad und wird allen Benutzern empfohlen." Schon allein die Tatsache, dass Apple für eine Lücke ein Extra-Update nachschiebt, deutet auf die Wichtigkeit hin, denn mit jeder normalen Aktualisierung werden ebenfalls kleinere und größere Lücken geschlossen, die CVE-Liste kann kann mehrere Beiträge im zweistelligen Bereich fassen.

Kurz danach hat der Entwickler auch die Erklärung zu dem Update in seinem Support-Bereich veröffentlicht. Geschlossen wurde eine Arbeitsspeicher-Lücke, die den aktuellen Jailbreak unter iOS 9.3.3 möglich macht. Mit Hilfe des bereits behobenen Bugs konnte eine Anwendung den beliebigen Code ausführen, dazu noch mit dem Kernel-Zugriff. Das Update kann man direkt in den Einstellungen unter "Allgemein - Softwareaktualisierung" finden.

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2213534