2417194

Updates für macOS-Apps können zukünftig in Phasen ausgeliefert werden

21.03.2019 | 11:22 Uhr |

Eine neue Funktion von Apple ermöglicht es App-Entwickler, Updates in mehreren Phasen auszurollen.

Apple ermöglicht zukünftig Entwicklern von macOS Apps, Updates in mehreren Phasen auszurollen. Das verkündet der Konzern in einer Mitteilung auf seiner Entwicklerwebsite.  Verzögert ausgelieferte Updates sollen dazu dienen, Fehler zu erkennen und zu beheben bevor das Update allen Nutzern bereitgestellt wird.

Apple sieht dafür einen Zeitraum von sieben Tagen vor. Jeden Tag erhalten mehr Nutzer das Update und können Feedback zu eventuell auftretenden Problemen und Bugs geben. 

Über sieben Tage verteilt werden die Updates immer mehr Usern zugänglich gemacht.
Vergrößern Über sieben Tage verteilt werden die Updates immer mehr Usern zugänglich gemacht.

Die Funktion wird nur bei Nutzern von Apps aktiv, die automatische App-Updates aktiviert haben. Alle Nutzer können aber auch jederzeit das neue Update direkt installieren, indem sie den Vorgang manuell auslösen. 

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2417194