2424471

Updates für kostenloses Englisch-Wörterbuch Beolingus und OpenThesaurus

23.04.2019 | 15:43 Uhr | Stephan Wiesend

Der Entwickler Wolfgang Reszel hat Updates für sein Deutsch-Englisch-Wörterbuch Beolingus und den Thesaurus Open Thesaurus vorgestellt.

Nutzt man Apple-Apps wie Mail, Pages und Notizen, stehen zahlreiche Wörterbücher und Lexika zur Verfügung, die man per Kontextmenü bzw. das Tool Lexikon aufruft. Was viele nicht wissen: Man kann diese Lexika konfigurieren und sogar neue ergänzen. Vom Entwickler Wolfgang Reszel gibt es hierzu für deutsche Anwender seit vielen Jahren das Englisch-Deutsch-Wörterbuch Beolingus, ebenso einen umfangreicher Thesaurus – beide wurden nun aktualisiert . Das Wörterbuch basiert auf dem aktuellen Online-Wörterbuch Beolingus der TU Chemnitz und bietet nun bereits 777685 Einträge, bei der Vorversion waren es noch 667044.  Etwas erweitert wurde auch der Open Thesaurus , der nach einem Synonym suchenden jetzt 136 354 Einträge zur Verfügung stellt. Dieses Synonymwörterbuch wird etwa von Open Office genutzt.

Man kann die Wörterbücher per Kontextmenü aufrufen.
Vergrößern Man kann die Wörterbücher per Kontextmenü aufrufen.

Die Installation ist jetzt dank Signierung und Notarisierung unter Mojave problemlos möglich, der Darkmode wird unterstützt. Mindestsystemvoraussetzung ist MacOS X 10.6 (!). Seit kurzem ist außerdem der Quellcode über Github verfügbar.

Lexikon am Mac nutzen




Macwelt Marktplatz

2424471