2586341

VW baute bereits 2007 ein iCar - das steckt dahinter

14.05.2021 | 08:58 Uhr | Hans-Christian Dirscherl

Am 11.5.2021 war auf einer Präsentation von Volkswagen Nutzfahrzeuge zum kommenden autonom fahrenden VW Bus (ID. Buzz) ein iCar von 2007 zu sehen. Das steckt dahinter.

Volkswagen Nutzfahrzeuge (VWN) hat am 11. Mai 2021 in einer Onlinepressekonferenz mitgeteilt, dass im Sommer 2021 Tests mit autonomen VW Bussen am Münchner Flughafen beginnen sollen. Ab 2025 sollen dann speziell angepasste Exemplare des neuen VW ID. Buzz für den Fahrdienstleister Moia in Hamburg autonom fahren. Für diesen autononm fahrenden ID. Buzz arbeitet VWN mit dem US-Unternehmen Argo AI zusammen. Argo AI entwickelt das Self-Driving-System (SDS) für diese Fahrzeuge.

Das iCar 2007 steht kommentarlos auf einer Folie

Bei der Vorstellung dieser Pläne zeigte Volkswagen Nutzfahrzeuge am 11.5. eine Roadmap seiner Prototypen für Experimente mit Fahrerassistenzsysteme und mit Fahrzeugen, die zumindest teilautonom fahren konnten. Darauf war ein "iCar" aus dem Jahr 2007 zu sehen. Wobei das iCar wenig spektakulär wie ein damaliger VW Passat aussieht. Der Begriff "iCar" wird in der aktuellen Berichterstattung mitunter als Synonym für "Apple Auto" benutzt.

Nun berichtete ausgerechnet 2007 unter anderem die Süddeutsche Zeitung darüber, dass es in Kalifornien Gespräche zwischen Apple-Chef Steve Jobs und dem damaligen Volkswagen-Vorstandsvorsitzender Martin Winterkorn gegeben haben soll ( Winterkorn stürzte 2015 über den VW-Dieselskandal ). Doch daraus wurde nichts, das Projekt, sofern es denn je ein ernsthaftes Projekt war, verlief im Sande.

Das "iCar 2007" von der Folie der VW-Präsentation soll allerdings nichts mit diesen Gesprächen zwischen Apple und VW zu tun haben, sondern unabhängig davon entstanden sein. Volkswagen Nutzerfahrzeuge bestätigte auf unsere Nachfrage, dass das „iCar“ von VW aus einer Zeit stammt, als Begriffe mit „i“ für andere Warengruppen (Geschmacksmuster) noch nicht von Apple belegt/geschützt waren. Das Auto war aber nicht Teil einer Kooperation, sondern ein teilautonomer Prototyp von Volkswagen. Mit diesem Prototyp wurden neue Fahrerassistenzsysteme erprobt und er steht in der langen Reihe von Testfahrzeugen, die letztendlich 2025 zum autonom fahrenden ID. Buzz führen soll.

VWN betonte zudem, "dass in dieser Phase keine Zusammenarbeit mit Apple entstanden ist".

Apple Auto / iCar / Projekt Titan: Alles, was wir wissen

Macwelt Marktplatz

2586341