2599173

Wegen iOS-Updates: Nutzer wollen Entschädigung

16.07.2021 | 11:01 Uhr | Halyna Kubiv

Eine spanische Verbraucherschutzorganisation will von Apple eine Entschädigung wegen misslungenen iOS-Updates, die iPhones angeblich verlangsamen.

Die spanische Verbraucherschutzorganisation Organización de Consumidores y Usuarios (OCU) hat an Apple einen Brief geschrieben : Darin beklagen die Verbraucherschützer letzte Updates auf iOS 14.5, 14.5.1 und 14.6, diese sollen bestimmte Modelle wie das iPhone 8, XS, 11 und 12 verlangsamen. Seine Klage bekräftigt OCU mit "zahlreichen Medienberichten aus der spezialisierten und nicht-spezialisierten Presse". Das Ziel des Schreibens sei, ein Dialog mit Apple über seine Praktiken einzuleiten, ansonsten behält sich die Verbraucherschutzorganisation auch rechtliche Schritte vor. "OCU ist der Ansicht, dass der übermäßig schnelle Verschleiß von iPhones nach Apple-betriebenen Updates nicht nur unfair gegenüber den Verbrauchern ist, sondern auch der Umwelt schadet. Nach Ansicht der OCU wollen die Verbraucher mit Respekt behandelt werden und erwarten von Apple Qualität und Nachhaltigkeit."

Nachhall von "Throttelgate"

In seiner Ankündigung bezieht sich OCU auf die Vorfälle nach dem Update auf iOS 10.2.1 , das die Geschwindigkeit des iPhones drosselte , um alternde Akkus zu schonen. Nachdem dies herausgekommen war, hatte Apple für ein Jahr ein verbilligtes Akkutausch-Programm angeboten, das Unternehmen wurde in mehreren Ländern verklagt und musste heftige Strafen zahlen .

Allerdings bleibt fraglich, ob die aktuellen Anschuldigungen von OCU auf den vergleichbaren Nachweisen basieren, die Verbraucherschützer haben in ihrer Ankündigung keine Medienberichte verlinkt, die auf dramatische Verlangsamung nach iOS 14.5 und später hingewiesen hätten. Zwar gibt es nach jedem Update immer mal wieder Beschwerden, dass iPhones langsamer als vorher seien, diese sind allenfalls sporadischer Natur. iOS 14.5 hat die Batterieprobleme mit dem iPhone 11 behoben , nachdem sich wohl im Hintergrund der Rekalibrierungsvorgang verheddert hat. Die Kollegen von Macrumors weisen auf vereinzelte Berichte über Verlangsamungen nach iOS 14.5.1 in ihren Foren hin, allerdings ist die Beweislage nicht so eindeutig wie vor vier Jahren.

Macwelt Marktplatz

2599173