1028563

Verschlüsselung aktivieren

02.12.2009 | 16:20 Uhr |

Verschlüsselung aktivieren

Bei vielen Anbietern lässt sich SSL heute nutzen. Wenn die Account-Informationen zeigen, dass SSL deaktiviert ist, sollte man es probehalber aktivieren. Wenn danach der E-Mail-Empfang und -Versand noch funktioniert, ist alles klar. Falls nicht, ist meistens ein Anruf oder eine E-Mail an den E-Mail-Provider notwendig, um zu klären, ob SSL grundsätzlich möglich ist.

Dies ist ein typischer Fall: Die SSL-Verschlüsselung für den Empfang ist aktiviert, beim Versand von E-Mails aber geht das Kennwort ungeschützt über die Leitung. In diesem Beispiel mit Web.de und Apples Software Mail genügt ein Haken an der richtigen Stelle, um die Verschlüsselung zu aktivieren:

1.) "Mail > Einstellungen" (oder "Befehlstaste-Komma")

2.) Links in der Liste E-Mail-Konto auswählen (hier: web.de)

3.) Rechts in den Account-Informationen das Menü "SMTP-Server" aufklappen und den Befehl "Serverliste bearbeiten" wählen

4.) In der Serverliste oben den gewünschten Server auswählen (hier: web.de) und darunter in den Bereich "Erweitert" wechseln

5.) Mit einem Klick auf das Feld "SSL verwenden" die Verschlüsselung aktivieren und mit "OK" speichern. Zuletzt schließt man das Fenster mit den Einstellungen mit "Befehlstaste-W" oder mit einem Klick auf den roten Knopf links oben.

Soll dagegen der Empfang von E-Mails verschlüsselt werden, muss man in ein ganz anderes Fenster in den Einstellungen von Mail wechseln:

1.) "Mail > Einstellungen"

2.) Links in der Liste E-Mail-Konto auswählen

3.) Rechts in den Bereich "Erweitert" wechseln

4.) Mit einem Klick auf das Feld "SSL verwenden" die Verschlüsselung für den Empfang von E-Mails aktivieren und mit "OK" aktivieren. Wie vorher schließt man dann das Fenster mit den Einstellungen mit "Befehlstaste-W" oder mit einem Klick auf den roten Knopf oben links im Fenster.

TIPP Die Verschlüsselung des E-Mail-Kennworts kann dazu führen, dass man in manchen Netzen E-Mails weder versenden noch empfangen kann. Der Grund dafür ist, dass die Kommunikation dann über einen anderen Weg (korrekt: "Port") läuft und manche Netzbetreiber diesen Weg sperren. In diesem Fall sollte man sich nicht dazu hinreißen lassen, die Verschlüsselung auszuschalten, sondern sollte prüfen, ob der Zugriff auf die E-Mails über einen Browser möglich ist (siehe Kasten auf der nächsten Seite: "Ungefährdet: E-Mail im Browser").

Macwelt Marktplatz

1028563