2671079

Verspätet sich das iPhone 14 Max?

13.07.2022 | 15:35 Uhr |

Gerüchten aus der Lieferkette zufolge hinkt die Displayproduktion fürs iPhone 14 Max etwas hinterher.

Wenn alles nach Plan läuft, stellt Apple in wenigen Monaten endlich das iPhone 14 vor, denn wenige Dinge sind so sicher wie ein Apple-Event im September. Im Detail könnte sich diesmal aber etwas ändern, wie aus einem Bericht des Analysten Ross Young hervorgeht ( via 9to5mac ), denn angeblich sieht es beim iPhone 14 Max aktuell nicht ganz rosig aus.

Young zufolge kommt es beim Display für das erste 6,7-Zoll große „normale“ iPhone nämlich zum Produktionsrückstand. Im Vergleich dazu sollen die Kapazitäten beim iPhone 14 Pro Max rund dreimal so hoch liegen wie beim iPhone 14 Max. Die beiden Geräte sollen sich zwar dieselbe Bildschirmgröße teilen, die zugrundeliegende Technik unterscheidet sich jedoch. Genau wie beim iPhone 13 sollen die Pro-Modelle nämlich Pro Motion unterstützen, Apples Technologie für adaptive Bildwiederholraten von bis zu 120 Hz, während die normalen Modelle weiterhin auf eine feste Bildwiederholrate setzen.

Ob das jedoch bedeutet, dass das iPhone 14 Max später erscheint, ist unklar. Denkbar wäre ein gestaffelter Release wie bei der 12er-Reihe. Damals sind die normalen iPhones, das iPhone 12 und das 12 Pro zeitgleich auf den Markt gekommen, während das iPhone 12 Mini und das iPhone 12 Pro Max erst vier Wochen später nachgeschoben wurden. Darüber hinaus hat die Lieferkette noch knapp zwei Monate Zeit, den Verzug soweit aufzuholen, dass es genug iPhones für die ersten paar Wochen gibt.

Weiterlesen: Warum ich das iPhone 14 überspringe und mein Mini noch ein Jahr behalte

Macwelt Marktplatz

2671079