964394

Vista-Nachfolger kommt vielleicht schon 2009

12.02.2007 | 13:00 Uhr |

Gerade erst langt Windows Vista bei den Endverbrauchern an, da plant Microsoft schon den Nachfolger seines Betriebssystems.

WĂ€hrend Vista ĂŒber fĂŒnf Jahre nach der EinfĂŒhrung von Windows XP debĂŒtiert, soll das nĂ€chste Betriebssystem bereits in drei Jahren fertig werden, erklĂ€rt Microsofts Vize-PrĂ€sident fĂŒr Entwicklung, Ben Fathi, gegenĂŒber IDG News . Den aktuellen Code-Namen des neuen OS will der Manager nicht nennen, auch ĂŒber das "Coolste Feature" des Vista-Nachfolgers sagt Fathi nicht viel: "Vielleicht Hypervisors", er wisse jedoch nicht, was das sei. Es könne aber auch einen Paradigmen-Wechseln in der BedienungsoberflĂ€che geben. "Es ist zu frĂŒh fĂŒr mich darĂŒber zu sprechen", so Fathi weiter, doch in den nĂ€chsten Monaten werde man mehr und mehr zu hören bekommen. In der Veröffentlichungs-Woche von Vista hat das Betriebssystem bereits einen Kauf-Boom unter PC-KĂ€ufer ausgelöst, schreibt CNET . In den USA schossen die Verkaufszahlen um 173 Prozent nach oben, im Vergleich zur Vorwoche. Im Jahresvergleich stieg der Absatz von PCs um 67 Prozent.

Macwelt Marktplatz

964394