2199904

Vivaldi 1.2: Norweger-Browser in neuer Version

02.06.2016 | 10:35 Uhr | Panagiotis Kolokythas

Vivaldi 1.2 ist erschienen. Der Browser aus Norwegen stammt von Browser-Pionieren und hat neue Funktionen an Bord.

Vivaldi 1.2 steht ab sofort zum Download bereit. Hinter der Entwicklung von Vivaldi steckt das gleichnamige Unternehmen, das der fr├╝here Opera-Gr├╝nder und -Chef Jon von Tetzchner Ende 2013 gr├╝ndete. Im April war mit Vivaldi 1.0 die erste Release-Version des Chromium-basierten Browsers erschienen. Alle sechs Wochen sollen gr├Â├čere Updates f├╝r den Browser erscheinen. Ein solches erstes gr├Â├čeres Update ist damit nun erh├Ąltlich.

In Vivaldi 1.2 können auch ganz einfach neue Mausgesten erstellt werden
Vergr├Â├čern In Vivaldi 1.2 k├Ânnen auch ganz einfach neue Mausgesten erstellt werden
© IDG

Vivaldi 1.2 enth├Ąlt unter anderem neue Shortcuts, Verbesserungen bei den Tabs und neue Anpassungsm├Âglichkeiten. Au├čerdem k├Ânnen die Nutzer nun eigene Mausgesten erstellen. Die dazugeh├Ârige Funktion findet sich in den Einstellungen unter "Maus". ├ťber einen Klick auf den "+"-Button kann eine neue Mausgeste aufgezeichnet und einem Browser-Befehl zugeordnet werden.

In den Tabs-Einstellungen kann unter "Neuer Tab"-Seite jede beliebige Website eingetragen werden. Sie wird dann sofort angezeigt, sobald ein neuer Tab ge├Âffnet wird.

Vivaldi l├Ąuft unter Windows, Mac OS und Linux.

Die Kachel-Funktion erlaubt es, den Inhalt mehrerer Websites in Tabs gleichzeitig im Browserfenster anzeigen zu lassen
Vergr├Â├čern Die Kachel-Funktion erlaubt es, den Inhalt mehrerer Websites in Tabs gleichzeitig im Browserfenster anzeigen zu lassen

Mehrere Tabs lassen sich nun gleichzeitig per Tastaturk├╝rzel schlie├čen. Dazu klickt der Nutzer zun├Ąchst die Tab-Ordner der zu schlie├čenden Tabs mit gedr├╝ckt gehaltener Shift-Taste an, selektiert diese so und dr├╝ckt dann "Strg + W". Werden zwei oder mehrere Tabs selektiert, dann beziehen sich alle im Kontextmen├╝ angezeigten Befehle auf alle Tabs. Und ├╝ber die "Kachele"-Funktion im Kontextmen├╝ k├Ânnen die Inhalte mehrerer Tabs gleichzeitig im aktuellen Browserfenster ge├Âffnet und angezeigt werden. Dazu m├╝ssen die gew├╝nschten Tabs ebenfalls zuvor selektiert werden.

Die weiteren Neuerungen und Änderungen:

  • Die Zoom-Funktion bietet nun eine Auswahl zwischen 20 Prozent bis 500 Prozent in 10%-Schritten

  • Es gibt neue Tastatur-Kurzbefehle und Anpassungsm├Âglichkeiten. Wird beispielsweise in der Adresszeile eine URL eingegeben und dann ALT + Enter gedr├╝ckt, dann ├Âffnet sich diese Seite in einem neuen Tab. Mit ALT + Shift + Enter ├Âffnet sich die Website ebenfalls in einem neuen Tab, allerdings im Hintergrund.

  • Verbesserungen im Design und neue Animationen. Beispielsweise wenn der "Lesezeichen hinzuf├╝gen"-Button gedr├╝ckt wird.

  • Vivaldi erh├Ąlt au├čerdem die katalanische Sprachunterst├╝tzung, wodurch die Anzahl der Sprachversionen auf insgesamt 52 ansteigt.

Lesetipp: Vivaldi vs Firefox, Chrome, Edge und Opera im Vergleich

Macwelt Marktplatz

2199904