2420685

Vizio Smart Cast: Erste TV-Geräte erhalten Homekit- und Airplay-Unterstützung

05.04.2019 | 14:02 Uhr | Stephan Wiesend

Der TV-Hersteller Vizio hat ein erstes Beta-Update veröffentlicht, das Homekit-Unterstützung bietet.

In den USA ist der TV-Hersteller Vizio einer der Marktführer, erstmals kann man die TV-Geräte dieser Marke nun per Homekit kontrollieren – die Unterstützung von SmartTVs hatte Apple bei der letzten Keynote angekündigt. Die ab sofort als Beta-Version verfügbare Software SmartCast 3 rüstet die TV-Geräte sowohl mit Unterstützung für Airplay als auch Homekit aus. Eine finale Version erscheint laut Vizio im zweiten Quartal, in Deutschland sind die Geräte nicht erhältlich.

Für die Installation muss man sich für das Beta-Programm anmelden, die Aufnahme in ein Homekit-Netz erfolgt dann wie üblich per Homekit-Pairing-Code sowie einen QR-Code auf dem TV-Bildschirm – den man per iPhone einscannen muss.

Die Steuer-Optionen per Homekit sind aber offenbar noch beschränkt: Per Home-App kann man das TV-Gerät ein- und ausschalten und einen bestimmten Eingang aktivieren (z.B. Sat oder Apple TV). Die Seite Appleinsider hatte einige Screenshots der Oberfläche veröffentlicht, weitere Funktionen könnten bald folgen.

Einer der Vorteile ist die Anbindung an Siri: Man kann etwa per Sprachbefehl verlangen: „Hey Siri, starte "The Grand Tour" auf dem Sofa-Fernseher“. Durch Einbindung in Homekit sind aber auch Szenen möglich, etwa dass zusammen mit dem TV-Gerät bestimmte Lampen ausgeschaltet werden.

Eine praktische Ergänzung ist ebenso die Unterstützung von AirPlay bei Vizio-Geräten. Man kann so ohne Apple TV Inhalte von einem Mac oder iOS-Gerät auf einem Fernsehen abspielen – etwa ein iTunes-Video oder iTunes-Musik. Da Airplay 2 Multiroom-Audio unterstützt, sogar gleichzeitig auf TV-Gerät, Homepod oder anderen Airplay-2-Geräten.

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2420685