1033937

Von Apple nicht erlaubt

13.04.2010 | 10:25 Uhr | Peter Müller

Von Apple nicht erlaubt

Die Systemeinstellungen auf die wichtigsten reduzieren will ein Leser mit einer App, die Schnellzugriffe erlauben soll, etwa auf VPN, Wecker oder Roaming. Das würde aber bedeuten, einzelne Systemeinstellungen in Apps zu platzieren, das erlaubt Apple aber nicht. Mit iPhone-OS 4 sind jedoch neue Optionen hinzugekommen, sieben APIs für Hintergrundprozesse sollen eine Art von Multitasking ermöglichen , den Zugriff auf Medieninhalte erleichtert Apple nun auch. Die Systemeinstellungen bleiben jedoch an Ort und Stelle, da ist nichts zu machen.

Zu gefährlich

Uns haben auch einige Vorschläge zur Gesundheit der iPhone-Besitzer erreicht, die wir gesondert prüfen müssen, ob sie mit den gegebenen Mitteln verantwortungsvoll umsetzbar ist. Eine Idee müssen wir aus Sicherheitsgründen aber schon jetzt abweisen: Das iPhone als Lawinenpiepser. Vielleicht gelänge es, eine App zu konstruieren, die Rettern den Weg zu Verschütteten weist, für deren Zuverlässigkeit können wir nicht garantieren. Auch hier stößt das iPhone an seine technischen Grenzen: Die Beschleunigungssensoren könnten zwar ein Lawinenunglück anhand des typischen Bewegungsmusters identifizieren, Verunglückte liegen aber entweder so weit an der Oberfläche, dass sie sich selbst befreien können oder so tief, dass das iPhone weder Funk- noch GPS-Verbindung aufrecht erhalten kann. Wenn Sie sich also auf Tourenski in die Berge begeben, lassen Sie das iPhone besser zugunsten eines professionellen Lawinenpiepsers zu Hause.

iPhone-OS 4

Mit den neuen Möglichkeiten von iPhone-OS 4 werden zahlreiche Hersteller ihre bestehenden Apps mit lange gewünschten Funktionen ausstatten können. Radiowecker müssen nun nicht mehr im Vordergrund laufen und derart über Nacht den Akku leer saugen und GPS-Tracker wie B.iCycle können auch während Telefonaten die Position festhalten. Aber nach Verbesserungsvorschlägen für bestehende Apps fragen wir im Rahmen unseres Wettbewerbs nicht, sondern nach Ihren neuen Ideen. Vielleicht hilft Ihnen iPhone-OS 4 auf die Sprünge. Das System soll es für Verbraucher erst "im Sommer" geben, soch haben Entwickler schon jetzt das passende SDK. Nicht auszuschließen, dass die gewinnende Idee auch auf die ein oder andere Funktion des neuen iPhone-Betriebssystem zurück greift.

Ist Ihnen eben eine neue Idee für eine raffinierte iPhone App gekommen? Dann teilen Sie diese uns hier mit und beteiligen sich am MyApp-Award !

Macwelt Marktplatz

1033937