871247

WAP-Handy kommt bombensicher

11.02.2000 | 00:00 Uhr |

Der Mobiltelefon-Hersteller Ericsson
hat eine Design-Studie seines WAP-Handys R320s aus Titan entwickelt.
Sie soll während der Computermesse CeBIT in Hannover (24. Februar bis
01. März) erstmals zu sehen sein, wie die Niederlassung des
schwedischen Unternehmens in Düsseldorf mitteilt. Ericsson zufolge
hat das neuartige R320s als erstes Handy überhaupt ein Gehäuse aus
Titan. Der Werkstoff gilt als besonders strapazierfähig.

Bislang sind nach Herstellerangaben nur 50 der Geräte produziert
worden. Sie dienen ausschließlich dem Testen des Materials. Zu kaufen
werden sie dagegen zunächst nicht sein. Ericsson hat nach eigenen
Angaben bereits frühzeitig damit begonnen, mit verschiedenen
Werkstoffen für Gehäuse zu arbeiten. So gibt es eine Reihe von
Ericsson-Handys mit Magnesiumgehäusen - etwa das R250s Pro, das durch
sein Magnesiumgehäuse sowie Gummidichtungen und Goretex-Membranen
laut Hersteller als besonders wasser-, stoß- und staubgeschützt gilt. dpa

0 Kommentare zu diesem Artikel
871247