2656134

Warum Apples Thunderbolt-4-Kabel so teuer ist

25.04.2022 | 09:50 Uhr | Halyna Kubiv

Die schicken Thunderbolt-Kabel von Apple haben schon immer ein Vermögen gekostet. Doch nicht nur wegen ihres Aussehens.

Sein geflochtenes Kabel für Macs hat Apple noch vor zwei Jahren mit dem neuen Mac Pro vorgestellt. Eine Besonderheit dabei ist die Oberfläche, die dem Solo-Loop-Armbamd der Apple Watch gleicht: Sie besteht aus einer geflochtenen Ummantelung, diese verhindert Brüche und Verheddern. Doch auch bei der Innenausstattung hat Apple nicht gespart. Dies zeigt ein Video der Ladespezialisten Charger Lab (via 9to5mac ). 

Charger Lab hat in seinem Video die Variante mit Thunderbolt 4 auseinandergenommen, das Kabel ist erst seit der Vorstellung von Mac Studio und Studio Display verfügbar. Die kürzere Variante mit 1,8 Meter Länge kostet im Store 149 Euro , die längere Variante mit 3 Meter Länge wird 179 Euro kosten. Die Experten haben unter der geflochtenen Ummantelung des Kabels eine zusätzliche Plastikschicht und drei Metallschichten gefunden, diesen sollen Interferenzen bei der Stromübertragung verhindern. Im Inneren finden sich neunzehn unterschiedliche Drähte, mal mit einer Extra-Ummantelung, mal ohne. Nach Angaben von Charger Lab sind fünf davon für das Aufladen zuständig, zwei Kabel dienen zur Übertragung von USB-2.0-Daten – Thunderbolt-Kabeln sind rückwärtskompatibel. 

Auch beide Konnektoren gleichen einer Mini-Hauptplatine im iPhone-Inneren: Charger Lab hat unter der Plastikschicht eine Platte, dicht bepackt mit Chips und Transistoren gefunden. Der Größte davon ist ein Intel-Chip für Thunderbolt-Signal. Die eigentlichen Konnektoren bestehen aus 24 Pins und sind mit Gold bedeckt, dies sollte ihre Langlebigkeit erhöhen. 

Die Spezifikationen des neuen Thunderbolt-4-Kabels unterscheiden sich indes nicht grundlegend von den Spezifikationen eines Thunderbolt-3-Kabels, das Apple ebenfalls verkauft: Die Datenübertragung kann 40 Gbit/s erreichen. Bei USB 3.1 der zweiten Generation ist bei 10 Gbit/s Schluss. Die kompatiblen Geräte können mit maximal 100 Watt aufgeladen werden. 

Macwelt Marktplatz

2656134