2570827

Warum Jennifer Lopez Patin für Googles Bildersuche ist

26.02.2021 | 14:57 Uhr | Halyna Kubiv

Manchmal geht die Technologie-Geschichte verschlungene Wege, Googles Bildersuche verdankt ihre Entstehung einem gewissen Kleid.

In dieser Woche jährt sich nicht nur der Geburtstag von Steve Jobs, an diesem Montag vor 21 Jahren war die Grammy-Verleihung ein erinnerungswürdiges Ereignis. Carlos Santana räumte dabei mächtig ab, doch an das unglaubliche Comeback des Rockmusikers kann sich vermutlich kaum einer erinnern. Ein Auftritt blieb jedoch in allgemeinen Erinnerung und wurde sogar zur Pop-Kultur, obwohl er an dem Abend mit Musik nichts zu tun gehabt hat: Jennifer Lopez besuchte Grammy-Gala mit ihrem damaligen Freund P. Diddy (auch als Puff Daddy oder Sean Combs bekannt) in einem, wie sollen wir beschreiben, auffallenden Kleid.

Die grüne Robe verdeckte den Körper der Sängerin nur an strategischen Stellen, dazu wurde sie so geschnitten, dass es so aussah, als ob diese strategische Bedeckung jeden Moment abrutschen kann. Das Kleid war natürlich vom Hals bis zur Hüfte abgeklebt, sodass JLo sich frei bewegen konnte, doch das Momentum wurde geschaffen. Nach dem Grammy 2000 redeten alle nur vom "grünen Kleid".

In einem Video , das knapp zwanzig Jahre danach entstand, erinnert sich Sängerin daran und meint, Google habe nur deswegen seine Bildersuche entwickelt. Diese Theorie bestätigt in einem Blogpost der damalige CEO von Google/Alphabeth Eric Schmidt: Nach dem Grammy-Abend im Februar 2000 schellten die Suchanfragen "jennifer lopez green dress" oder "jennifer lopez jungle dress" nach oben. Laut Schmidt waren das die meistgesuchten Begriffe in der damals noch jungen Geschichte Googles. Es war leicht zu erraten, dass die suchenden Nutzer keine Abhandlungen über die afrikanischen Wurzeln des grünen Blätter-Designs lesen, sondern sich nur noch die Bilder von Jennifer Lopez in dem besagten Kreis anschauen wollen. Die Idee für eine Bildersuche gab es bei Google schon davor, aber das grüne Kleid hat der Entwicklung den entscheidenden Impuls gegeben. Das Problem bei Google: Im Jahr 2000 war das noch eine recht kleine Firma mit wenigen Angestellten . Erst im Sommer 2000 hat Google einen Uni-Absolventen Huican Zhu angeheuert und ihn in ein neues Projekt mit Susan Wojcicki vereint. Die beiden hatten fast in Alleingang die Bildersuche entwickelt, Google konnte die Funktion im Juli 2001 vorstellen.

Macwelt Marktplatz

2570827