2612649

Warum Macs mit El Capitan und iOS-9-iPhones ab Montag Probleme bekommen

21.09.2021 | 12:15 Uhr | Stephan Wiesend

Durch ein abgelaufenes Zertifikat namens IdenTrust DST Root CA X3 bekommen alte Macs mit El Capitan und iOS-Geräte mit iOS 9 und älter Internet-Probleme.

Versucht man ab 30. September mit seinem alten Macbook mit El Capitan oder iPhone 4S mit iOS 9 bestimmte Webseiten aufzurufen, sieht mancher vermutlich Warnmeldungen oder kann vielleicht auch manche Dienste nicht mehr nutzen. Die Sicherheit bestimmter Webseiten wird durch ein Warnfenster bemängelt und man kann die Webseiten nicht öffnen. Wie in einem ausführlichen Artikel von Scott Helme erklärt wird, ist aber noch unklar, ob viele Webseiten oder andere Dienste betroffen sind.

Der Grund dafür ist , dass ab Montag bei vielen alten Betriebssystemen wie macOS X 10.11, iOS 8 und 9, Android 6 und Windows XP ein sogenanntes Root-Zertifikat ungültig wird. Dieses verbreitete Zertifikat IdenTrust DST Root CA X3 soll die Sicherheit von Internetverbindungen per HTTPS garantieren und ist in vielen Systemen vorinstalliert. Es wird aber am 30.09.2021 ungültig und wird von älteren Systemen nicht automatisch ersetzt. Neuere Versionen von macOS und iOS haben Ersatz-Zertifikate erhalten, bei diesen treten keine Probleme auf.

Lesetipp: Ärger mit Symantec: Webseiten-Zertifikate bald ungültig

Ähnliche Probleme traten auch schon letztes Jahr am 30.05.2020 auf, als ein Zertifikat namens AddTrust External CA Root ungültig wurde. Wie man am Mac den Fehler behebt, ist noch unklar. Eine erste Lösung ist möglicherweise die Nutzung von Firefox, da der Browser eigene Zertifikate nutzt.

Macwelt Marktplatz

2612649