2665340

Warum Sie (wahrscheinlich) keinen Apple Pencil brauchen

18.06.2022 | 18:30 Uhr |

Sie kaufen ein neues iPad und fragen sich: Brauche ich den Apple Pencil wirklich? Die Antwort lautet: Wahrscheinlich nicht.

Apples iPad-Portfolio bietet für jeden etwas: Ein iPad Mini für die, die es etwas kleiner mögen, die Pro-Modelle richten sich – wie der Name vermuten lässt – an Profi-Anwender und dann gibt es da seit März 2022 noch ein neues iPad Air mit M1-Chip, welches nicht ganz Pro, aber auch nicht ganz Mini ist.

►73% SPAREN! NordVPN-Angebot mit integriertem Viren-Schutz  nordvpn.com/technikliebe iPad Pro, Air oder Mini? Welches Modell kommt mit welchen Features? Und welches lohnt sich für euch am meisten? Diese Fragen beantwortet Simon für euch in diesem Video.  ► iPad mini bei Amazon kaufen:  www.amazon.de/2021-Apple-iPad-Wi-Fi-64-GB/dp/B09G9C6G1D/&tag=pcwyoutube-21 ►iPad Air bei Amazon kaufen:  www.amazon.de/2022-Apple-iPad-Air-Wi-Fi-64-GB/dp/B09V4M4MWP/&tag=pcwyoutube-21 ►iPad Pro bei Amazon kaufen:  www.amazon.de/2021-Apple-iPad-Pro-Wi-Fi-256-GB/dp/B0932XVHZ5/&tag=pcwyoutube-21 ►Apple Pencil 2. Gen bei Amazon kaufen:  www.amazon.de/Apple-MU8F2ZM-A-Pencil-Generation/dp/B07K2PK3BV/&tag=pcwyoutube-21 ► Zum Technikliebe T-Shirt-Shop: shop.spreadshirt.de/technikliebe/ 00:00 Begrüßung 00:13 iPad Mini 03:56 Werbung 05:42 iPad Air (2022) 08:31 iPad Pro

Noch viel verwirrender als Apples Produkt-Philosophie in der iPad-Sparte ist Apples Zubehör. Da gibt es zum Beispiel das Magic Keyboard für 11- und 12,9-Zoll große iPads, welche die Geräte in einer Art Tastatur-Hülle vor Kratzern schützen und gleichzeitig in einen mobilen Notebook-Ersatz verwandeln. 399 Euro (für die großen Modelle) respektive 339 Euro (für die kleinen) ist natürlich eine Ansage von Apple. Das kauft man nicht mal eben noch dazu, wenn man schon dabei ist. Anders sieht es beim Apple Pencil aus. 

Apples Werbung zeigt eine andere Welt

Auch der Apple Pencil ist nicht gerade günstig. Bei Apple kostet er regulär 135 Euro, bei Amazon gibt es ihn aber etwas reduziert für 123,99 Euro . Nicht unbedingt ein Schnäppchen, aber auch nicht so teuer, als dass man sich beim Kauf den Kopf zermartern würde. Irgendwann wird man ihn sicherlich mal gebrauchen können, immerhin verspricht das auch Apples Werbung. 

Der Apple Pencil ist für eine ganz bestimmte Zielgruppe gedacht. In Apples Werbefilmen werden überwiegend Studenten und Kreative gezeigt, die mit dem Apple Pencil stets ihr produktives Hoch erlangen. Man sieht, wie Studentinnen und Studenten auf dem Uni-Campus in der Sonne sitzen und auf ihrem iPad Tabellen anlegen, sich Notizen machen oder Präsentationen erstellen. Oder man sieht Profis bei der Arbeit, wie sie gerade Bildmanipulationen in Photoshop kreieren, sich Notizen in Arbeitsmappen machen oder in Zeichen-Apps digitale Kunst schaffen. 

Lesetipp : So meistern Sie den Apple Pencil

In Apples Werbung sieht das alles fantastisch aus und vermutlich denken Sie sich beim Betrachten dieser Werbeclips: „Das kann ich auch schaffen!“. Die Realität sieht dann aber meist anders aus. 

Zum Netflix-Streamen benötigt man keinen Apple Pencil

Ich will nicht behaupten, dass der Apple Pencil eine sinnlose Anschaffung ist – ganz im Gegenteil. Ich selbst besitze einen, muss mir aber selbst eingestehen, dass ich ihn nur sporadisch nutze. Überwiegend dann, wenn ich meine Fotos in der Lightroom-App bearbeite. Es kommt am Ende eben ganz darauf an, für welchen Zweck Sie sich ein iPad angeschafft haben – und welches Modell. 

Schüler, Studenten, (Hobby-)Kreative und Profis: Zählen Sie sich zu diesen Gruppen, dann ist die Investition in einen Apple Pencil sinnvoll. Und natürlich auch dann, wenn Sie ihn nur selten nutzen, in den wenigen Momenten aber viel Freude dabei haben. 

Wer sich jedoch ein iPad fürs gelegentliche Zocken einer Spiele-App, Streamen von Filmen und Serien des Anbieters Ihres Vertrauens oder das gelegentliche Tippen einer Mail angeschafft hat, der kann sich die 135 Euro sparen. Der Apple Pencil der zweiten Generation kann dank seiner magnetischen Haftung natürlich ein ständiger Begleiter am Gehäuserand neuerer iPads sein, doch würde ich auch hier die Notwendigkeit eines Apple Pencils vom gewählten Modell abhängig machen. Pro-Modelle und auch das neue iPad Air mit M1-Chip bieten sich aufgrund ihrer Größe hervorragend für die Arbeit mit dem Stift an. Das iPad Mini der fünften Generation, welches im gleichen kantigen Design wie iPad Pro und iPad Air erscheint, braucht erst dann einen Apple Pencil, wenn Sie sich einer der weiter oben genannten Gruppen zugehörig fühlen. Der Apple Pencil lässt sich auch am iPad Mini nutzen und befestigen, doch fühlt sich dies manchmal etwas so an, als würde man mit Kanonen auf Spatzen schießen. 

Alternativen für den Apple-Pencil

Vielleicht nutzen Sie auch einen Apple Pencil für Aufgaben, die Sie ansonsten auch einfach mit dem Finger erledigen könnten, um das Display möglichst frei von lästigen Fingerabdrücken betrachten zu können. Nachvollziehbar, doch für solche Fälle muss es kein teures Original-Zubehör von Apple sein. In unserem Ratgeber „ Das beste iPad-Zubehör für die Schule – Stifte und Hüllen “ stellen wir Ihnen günstigere Alternativen zum Apple Pencil vor. 

Macwelt Marktplatz

2665340