1456520

Warum Sorenson 3 in Quicktime 5.01 fehlt

27.04.2001 | 00:00 Uhr |

Die finale Version von Quicktime 5 kommt ohne Sorenson-Codec zur Auslieferung. Neben der offiziellen Begründung des Herstellers sind auch andere Gründe für die Verzögerung denkbar.

Quicktime 5.01 wird nicht wie angekündigt mit dem Sorenson Video 3 Codec ausgeliefert, der in füheren Betaversionen des Multimediaplayers noch zu finden war. Der Sorenson Video 3 Codec, eine Kerntechnologie bei der Videokomprimierung in Quicktime, sollte zeitgleich mit Quicktime 5 als Nachfolger des populären Sorenson Video 2 Codec vorgestellt werden. Joseph Romriell, Leiter der Codec-Entwicklung bei Sorenson, zufolge bietet Version 3 der Komprimierungssoftware dieselbe Qualität wie sein Vorgänger bei einer 50 bis 66 Prozent höheren Komprimierungsrate und einer doppelt so hohen Komprimierungsgeschwindigkeit. Norman Doyle, Vizepräsident der Entwicklungsabteilung bei Sorenson entschuldigt die Verzögerung mit Problemen, die in letzter Minute bei Performancetests aufgetreten seien. Sobald die Probleme behoben seien, werde der Codec von Apple zugänglich gemacht. Trotz Sorensons Stellungnahme kursieren in den Appleforen verschiedene Gerüchte wegen der unerwarteten Verzögerung des neuen Codecs. So wird hinter der Zusammenlegung von Sorenson Vision, bisher zuständig für die Entwicklung des Video Codecs und eines MPEG-4 Codecs, mit der Schwesterfirma Sorenson Media als Zeichen gedeutet, dass Sorenson seine Technologie verkauft haben könnte, und zwar an Apple. Apples geheimnisvolle Pressekonferenz am 1. Mai sorgt also auch in diesem Zusammenhang für Spekulationsstoff. js

Info: http://www.sorenson.com/

0 Kommentare zu diesem Artikel
1456520