1013409

Webseiten erstellen mit iWeb 3.0

14.02.2009 | 00:00 Uhr

Webseiten erstellen mit iWeb 3.0

Als Web-Editor ist iWeb bestimmt nicht perfekt, die neue Fassung führt aber einige recht praktische Features ein. Mehr dazu am Mittwoch.

Von Walter Mehl (11.02.2009)

iWeb sieht 2009 nicht wesentlich anders aus als im Jahr zuvor - Apple blendet aber rechts neben der Seite die Leiste mit "Medien" ein. Dahinter verbirgt sich die Palette mit Audio-Dateien (alle Dateien, die in den Datenbanken von iTunes oder Garageband registriert sind), Fotos und Filmen. Neu hinzugekommen sind dort die "Widgets", jene Schnipsel aus HTML-Code und Javascript-Befehlen, die beispielsweise einen Landkarte eines Ortes über den Dienst "Google Maps" in der Seite einblenden.

Veröffentlichung ohne Mobile Me

Das kostenpflichtige Abonnement von Mobile Me, früher: ".Mac", kann man sich mit dieser Version von iWeb (interne Versionsnummer: "3.0", Verkaufsbezeichnung "iWeb 09") sparen. Es ist deutlich weniger wichtig als zuvor: Zwar ist es weiter für Sonderfunktionen wie den Besucherzähler oder den Kennwortschutz für Webseiten nötig, aber durch die neue Funktion für die FTP-Datenübertragung spart man sich bei der Veröffentlichung der Internetseiten viel Zeit.

Dafür hat sich das Verfahren etwas geändert: Links in der Spalte mit den Internetseiten (und dem übergeordneten Symbol, das jetzt eine Weltkugel zeigt statt wie bisher Wolken) wählt man das Symbol mit der Weltkugel aus und sieht dann rechts daneben statt der Internetseite die Parameter für die Veröffentlichung der Seiten - die bisher vorhandene Unterseite im Infofenster entfällt.

Beim FTP-Datentransfer ist die Apple-Software auf dem Stand der Zeit: Neben dem unverschlüsselten Transfer per FTP sind auch die verschüsselten Varianten (bei denen Daten und Kennwörter unlesbar übertragen werden) SFTP und FTP mit SSL möglich.

TIPP Besonderer Bonuspunkt von iWeb ist der Knopf "Verbindungstest" - damit lässt sich sofort prüfen, ob alle FTP-Parameter korrekt sind.

UPDATE (11.2.2009) Apple hat auf den Kundendienstseiten im Internet darauf hingewiesen ( http://support.apple.com/kb/TS2580 ), dass iWeb 09 mit einigen FTP-Servern (speziell FTP-Server-Software unter Windows) nicht korrekt funktioniert; Dateiübertragung und Verbindungstest scheitern. Als Lösung empfiehlt Apple in einem solchen Fall, die Internetseiten zuerst in einen Ordner auf der Festplatte des Mac zu speichern ("Veröffentlichen: Lokaler Ordner") und dann mit einer FTP-Software für den Mac, zum Beispiel Cyberduck ( cyberduck.ch ) oder Transmit von Panic ( www.panic.com ).

Macwelt Marktplatz

1013409