2549503

Welche Mac-Programme unterstützen den M1-Chip? So prüfen Sie es

16.01.2021 | 15:31 Uhr | Thomas Armbrüster

Mit der App Go64 lässt sich prüfen, welche Anwendungen schon universal und darum auch auf Macs mit M1-Chip ohne Emulation einsetzbar sind.

Nicht nur Apple hat seine Mac-Programme für den neuen M1-Chip tauglich gemacht, sondern auch etliche Entwickler haben schon Anwendungen im Angebot, die sowohl auf Macs mit Intel-Prozessor als auch auf Macs mit dem neuen M1-Prozessor laufen, ohne auf diesen die Emulationssoftware Rosetta in Anspruch zu nehmen. Diese Anwendungen werden mit „Universal“ bezeichnet.

Wer wissen möchte, welche der von ihm auf einem Mac mit Intel-Prozessor verwendeten Apps dazugehören, kann dies mithilfe der App Go64 von St. Claire Software herausfinden. Das Programm war ursprünglich dazu gedacht zu prüfen, welche Anwendungen noch 32-Bit-Anwendungen und daher nicht mehr mit macOS Catalina kompatibel sind. In der aktuellen Version prüft es aber auch, ob ein Programm schon universal ist oder bisher nur für Intel-Prozessoren kompiliert ist. Auf unserem Test-Mac sind neben den Apple-Anwendungen auch Benchmark-Programme wie Geekbench und Cinebench sowie Graphic Converter und Nisus Writer universal.

MacOS Big Sur: Diese Apps sind angepasst

Alternativ lässt sich auch die App iMobie M1 App Checker nutzen, die nicht nur Mac-Programme, sondern auch iPhone-Apps auf ihre Kompatibiliät mit den M1-Macs hin überprüft. Die Oberfläche ist gegenüber GO64 etwas übersichtlicher, das Tool können Sie hier herunterladen oder auf der selben Website direkt die Liste der unterstützten Apps einsehen.

Macwelt Marktplatz

2549503