2518461

Werbetreibende beschweren sich über Datenschutz von iOS 14

03.07.2020 | 15:57 Uhr | Halyna Kubiv

Eine Vereinigung von Ad-Anbietern hat sich über künftige Sicherheitsvorkehrungen in iOS 14 beschwert.

Apple hat iOS 14 vor knapp zwei Wochen vorgestellt, nach und nach erscheinen Videos zu einzelnen Themen im Developer-Bereich des Herstellers. Eins davon ist wohl der Grund für eine Beschwerde, wie Reuters berichtet. Demnach hat sich eine Gruppe von knapp sechzehn Marketing-Firmen, manche von Google und Facebook finanziert, über eine zusätzliche Einverständnis in iOS 14 beschwert, wenn eine App Tracking-Daten des Nutzers verwenden will. Ab iOS 14 verlangt Apple von Entwicklern, von  Nutzern eine Erlaubnis zu verlangen, bevor die App beispielsweise personalisierte Werbung ausspielt. Laut Marketing-Agenturen halte sich Apple nicht an die etablierten Regeln beim Erfragen von Nutzererlaubnis, die in der EU gelten. Apps werden demnach den Nutzer zweimal fragen müssen, was natürlich das Risiko von einem "Nicht erlauben" steigert.

Apple verschärft mit jedem Update Sicherheitsvorkehrungen, Safari auf dem Desktop wird übrigens anzeigen, wie viele Tracker eine Webseite nutzt. Die Werbetreibende haben dazu noch mehr Gründe sich zu beschweren: Die Ad-IDs, die das System einem Nutzer verleiht und die die Werbetreibenden für die Auswertung der Daten benötigen, werden für die Apps funktionieren, die bereits auf iOS 14 (mit strengeren Sicherheitsvorkehrungen) aktualisieren werden. Bei den älteren Versionen werden die Ad-IDs auf eine Reihe von Nullen zurückgesetzt, heißt nur so viel, dass die Daten von den älteren Apps nicht mehr verwertbar sind, weil die Datensätze einzelner Nutzer  sich nicht mehr unterscheiden können.

Indes bietet Apple einige Neuerungen in seinem Ad-Network für App-Entwickler, das System wird die Prinzipien der Differential Privacy auf die Werbedaten anwenden und die Auswertungen zur Effektivität der Werbekampagne ausliefern, jedoch keine Einzeldaten eines Nutzers. Wie dies genau funktioniert, kann man sich in diesem Video anschauen (ab Minute 27) .

Macwelt Marktplatz

2518461