2590674

Whatsapp auf dem iPad kommt in zwei Monaten

04.06.2021 | 15:30 Uhr | Halyna Kubiv

Die Facebook- und Whatsapp-CEOs haben gestern hinter die Kulissen des beliebten Messengers blicken lassen. Eine native Version fürs iPad kommt!

Der Blog "WAbetainfo" berichtet zuverlässig seit nun fünf Jahren über Änderungen, die die Entwickler in Whatsapp vornehmen. Gestern hat der Autor mit dem Team-Leiter bei Whatsapp Will Cathcart und Facebook-CEO Mark Zuckerberg gechattet . Dass diese Konversation tatsächlich mit realen Verantwortlichen bei Whatsapp stattgefunden hat, beweist die Tatsache, dass Will Cathcart den Beitrag retweetet hat .

Vor allem die iPad-Nutzer werden sich freuen, denn Mark Zuckerberg bestätigt, dass Whatsapp nativ auf dem iPad, Mac und anderen Geräten funktionieren wird, selbst wenn das iPhone mit der verifizierten Whatsapp-Nummer offline ist. Bislang musste man sich auf dem iPad oder Mac mit einem QR-Code in Whatsapp einloggen, die Grundvoraussetzung war die App und Online-Verbindung auf dem iPhone. Zudem wurde man ausgeloggt, wenn man die App auf dem Dritt-Gerät etwas länger nicht benutzt hat. Laut Zuckerberg haben die Whatsapp-Entwickler dieses Problem bereits gelöst. Whatsapp wird auf dem iPad in den nächsten zwei Monaten erscheinen. Mit dem eigenen Konto wird man in der Zukunft bis zu vier Geräte verbinden können. Die durchgehende Verschlüsselung vom Absender bis Empfänger bleibt erhalten, laut Zuckerberg war das ein schwieriges Problem beim "Multi-Device"-Modus. Die iOS-Nutzer dürfen sich noch auf eine Neuerung freuen: Ab gestern können sie sich als Beta-Tester für kommende Whatsapp-Versionen anmelden. Der entsprechende Link auf die Testflight-App findet sich hier , dabei ist die Teilnehmer-Zahl auf 2000 beschränkt, so muss man sich bei der neuen Version beeilen.

Whatsapp auf dem iPad nutzen – So geht es

Neben dem Multi-Device-Modus haben die Whatsapp-Entwickler noch zwei Neuerungen versprochen: Einmaliges Betrachten von Fotos und Videos. Die Funktion wird zu schlankeren App beitragen, wenn der Empfänger das Foto und Video gesehen hat, verschwindet es wieder aus dem Speicher, man muss nicht langwierig die unnötige Memes und Videos aus dem Speicher einzeln löschen. Etwas Ähnliches kann man für eigene Nachrichten einstellen. Der Modus wird sich "Disappearing Mode" nennen, also Verschwinden-Modus. Ist dieser aktiviert, verschwinden die Nachrichten aus dem Chat nach sieben Tagen.

Wir haben direkt im Anschluss Will Cathcart gleich nach der App für die Apple Watch gefragt, müssen doch die Inhaber der Smartwatch auf Dritt-Apps zurück greifen, um neue Chats zu starten oder Bilder auf der Watch in der passablen Auflösung zu sehen. Sobald wir eine Antwort erhalten, werden wie die Nachricht entsprechend aktualisieren.

Macwelt Marktplatz

2590674