2625058

Whatsapp entwickelt Universal-App fürs iPad und M1-Macs

16.11.2021 | 16:00 Uhr | Halyna Kubiv

Es gibt endlich Bewegung bei selbstwändigen Whatsapp-Apps abseits vom Smartphone, es kommt wohl eine Universal-App fürs iPad und die M1-Macs.

Eine dedizierte Mac-App von Whatsapp gibt es seit Jahren, doch die hat ihre Einschränkungen: Zum einen kann sie keine aktuellen Nachrichten synchronisieren, wenn das "Haupt"-Smartphone offline ist. Zum anderen ist die aktuelle Mac-App von Whatsapp noch nicht an die M1-Macs angepasst, sie muss darauf mit der Übersetzungsschicht Rosetta 2 laufen

Nun kann " Wabetainfo ", ein Blog rund um Beta-Versionen der Whatsapp bestätigen, dass der Entwickler eine Universal-App für iPadOS und macOS vorbereitet. Bereits im Sommer hat Mark Zuckerberg in einem Interview bestätigt, dass das Unternehmen eine Unterstützung für mehrere Geräte plant, unter anderem auch eine iPad-Unterstützung . Eine kurze Zeit später konnten registrierte Tester eine iPad-App von Whatsapp auf seinen Geräten ausprobieren. Die App befindet sich jedoch immer noch in der Beta-Phase und ist nur den zulässigen 2000 Testern zugänglich. "Wabetainfo" behauptet nun, dass Whatsapp die iPad-Entwicklung nutzen wird und diese ebenfalls als eine Mac-App veröffentlicht. Apple bieten den iOS-Entwickler eine relativ einfache Möglichkeit an, mit Catalyst iPad-Apps in die Mac-Apps umzuwandeln, schließlich gleichen sich die Bildschirm-Abmessungen eines iPads und eines Macs eher als beim iPhone und Mac. Dies würde auch gleichzeitig bedeuten, dass die Whatsapp-App nativ auf den M1-Macs laufen wird. Denn das Portierungs-Tool von Apple erlaubt nach Wunsch eine Unterstützung von Intel- und M1-Macs innerhalb eines App-Projekts. Apple nennt solche Apps "universal", sie funktionieren gleichermaßen auf der alten X86- und der neuen Apple-Silicon-Architektur. 

Wann jedoch die beiden Apps, Whatsapp fürs iPad und Whatsapp für Apple Silicon, veröffentlicht werden, bleibt jedoch unklar. Whatsapp hat erst letzte Woche einen öffentlichen Beta-Test seiner Multi-Device-Option gestartet, diese ist eine Grundvoraussetzung für die beiden Apps. 

Macwelt Marktplatz

2625058