2573090

Whatsapp plant verschlüsselte Chat-Backups

09.03.2021 | 16:14 Uhr | Denise Bergert

Whatsapp will Chat-Backups mit einer passwortgeschützten Verschlüsselung künftig sicherer machen.

Whatsapp plant eine verbesserte Sicherheitsfunktion für Chat-Backups in der Cloud. Dafür will der Messenger eine passwortgeschützte Verschlüsselung einführen. Erste Hinweise auf das neue Feature gab es bereits im vergangenen Jahr. In dieser Woche hat WABetaInfo über Twitter erste Screenshots zur Funktion veröffentlicht, die zeigen, wie das verschlüsselte Cloud-Backup in den iOS- und Android-Apps von Whatsapp aussehen könnte.

Laut den Experten von WABetaInfo ist die Chat-Datenbank bei Whatsapp bereits verschlüsselt. Das gilt jedoch nur für reinen Text und nicht für Bilder oder Videos. Zudem handelt es sich aktuell noch nicht um eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung von Backups in der Cloud, was das Feature weniger sicher macht. Die eigentlichen Chats sind zwar verschlüsselt, werden sie jedoch in die Cloud geladen, ist deren Schutz Aufgabe von Google Drive oder iCloud. Diese hatten Chat-Protokolle in der Vergangenheit etwa für Behörden-Anfragen herausgegeben. Mit der neuen Cloud-Verschlüsselungsmethode wäre eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung möglich. Geschützt werden die Backups durch ein Passwort, das nur der Nutzer kennt. Also kann auch nur er auf seine Backups zugreifen. Lokale Android-Backups sollen ebenfalls kompatibel sein.

Auf Nachfrage des IT-Magazins The Verge wollte Whatsapp das neue Feature noch nicht bestätigen. WABetaInfo konnte sich jedoch bereits in der Vergangenheit einen Namen machen, in dem der Blog etwa Features wie selbstlöschende Nachrichten oder Kontakte hinzufügen durch QR-Codes lange vor der offiziellen Ankündigung voraussagte. Wann genau Whatsapp-Nutzer mit den verschlüsselten Cloud-Backups rechnen können, ist noch unklar.

Macwelt Marktplatz

2573090