2596903

Whatsapp und Facebook ab morgen offline? Das steckt hinter dem Kettenbrief

06.07.2021 | 15:53 Uhr | Michael Söldner

In einem aktuell kursierenden Kettenbrief ist von einer morgigen Schließung von Whatsapp und Facebook die Rede.

Aktuell kursiert ein Kettenbrief auf Whatsapp , in dem davon berichtet wird, dass Whatsapp und Facebook „morgen“ offline gehen. Der Grund sei ein Test des Anbieters, welche Auswirkungen eine Abschaltung auf die Bevölkerung hätte. Als Vorgeschmack seien Sprachnachrichten und Bilderdownloads schon vom Netz genommen worden. Als Ergebnis der Abschaltung müssten vorrangig junge Menschen wieder lernen, wie man auch ohne Messenger und soziale Netzwerke miteinander kommuniziert. Außerdem gibt es eine zweite Version des Kettenbriefs mit anderen Politiker-Statements. 

Die Behauptungen sind wie bei so vielen Kettenbriefen frei erfunden. Die versteckte Satire dürfte von vielen Nutzern überlesen werden, die nur die ersten Zeilen lesen und als Reaktion den Kettenbrief besorgt und wütend an Freunde und Bekannte weiterleiten. Auch das in solchen Kettenbriefen immer wieder auftauchende „morgen“ als unbestimmter Termin scheint nur wenige Nutzer zum Nachdenken zu bringen. Grundsätzlich sollten weitergeleitete Schreckensmeldungen immer mit Vorsicht genossen werden. Facebook und Whatsapp arbeiten mit komplexen Server-Strukturen, die redundant ausgelegt sind, um auch zeitweise Ausfälle zu verhindern. Die in dem Kettenbrief versteckte Sozialkritik hingegen dürfte von den meisten Nutzern schlicht übersehen werden. So bleibt nur Panik, die keine reale Grundlage hat.

Weiter spannende Whatsapp-Themen:

Whatsapp mit neuem Design: Was sich ändert

Whatsapp-Sprachnachrichten in Text umwandeln – so geht's

Whatsapp-Status heimlich ansehen - so geht's

Gelöschte Whatsapp-Nachrichten trotzdem lesen

Whatsapp mit Festnetzummer nutzen

Whatsapp-Profilbilder von anderen Kontakten abspeichern

Macwelt Marktplatz

2596903