2564378

Whatsapp verlangt bald Face ID für Web- oder Desktop-Anmeldung

28.01.2021 | 16:43 Uhr | Halyna Kubiv

Den Messenger kann man schon jetzt mit Face ID oder Touch ID absichern, die Entwickler wollen für die Anmeldung im Browser oder in der Desktop-App eine vergleichbare Verifizierung.

Wenn man sich jetzt im Browser oder erneut in der Desktop-App von Whatsapp mit seinem Konto anmelden möchte, funktioniert das durch einen QR-Code, den das Smartphone erkennen muss. Theoretisch kann ein Eingreifer mit dem kurzfristigen Zugang zum iPhone eine Verbindung im Browser herstellen und die Nachrichten mitlesen, wenn das iPhone zum legitimen Benutzer zurückkehrt. Nun will Whatsapp diesen Schritt sicherer machen und statt QR-Codes eine Bestätigung per Face ID, Touch ID oder weitere biometrische Methode auf Android-Smartphones verlangen. Dies berichtet "The Verge" mit Verweis auf die Entwickler bei Whatsapp.

Auf dem iPhone wird die Face-ID-Authentifizierung automatisch eingeschaltet, sobald das Smartphone das iOS 14 installiert hat und eine der beiden biometrischen Methoden wie Face ID oder Touch ID unterstützt, was bei der Mehrheit der aktuellen Geräte im Umlauf der Fall ist, hat Apple doch die Touch ID bereits 2013 mit dem iPhone 5S vorgestellt. Auf den Android-Geräten wird die Verifizierung aktiv, sobald der Nutzer die auf dem Gerät verfügbare biometrische Methode aktiviert hat. Die Nutzer mit Geräten ohne Fingerabdrucksensor, Augen- oder Gesichtsscan werden nach wie vor per QR-Codes seine Whatsapp-Konten mit einem Browser oder einer Desktop-Anwendung verbinden.

Schon jetzt kann man Whatsapp wie eine beliebige Banking-App mit Face ID absichern. Dafür wechselt man in die Einstellungen direkt in der App und geht man zur Zeile "Account". Unter dem Reiter "Datenschutz" findet sich ziemlich weit unten eine Option "Bildschirmsperre". Dies ist eine recht unglückliche Benennung, denn erst im Kleingedruckten weist die App den Nutzer darauf hin, dass man mit der Face ID Whatsapp nach einer bestimmten Zeitspanne entsperren kann. Wenn der Nutzer auf die Nachrichten im Sperrbildschirm antwortet oder die angehenden Anrufe annimmt, ist keine Verifizierung per Face ID notwendig. Ansonsten verlangt Whatsapp nach biometrischen Bestätigung sofort nach Verlassen der App, nach einer oder fünfzehn Minuten oder einer Stunde. Diese Optionen kann der Nutzer beim Einrichten auswählen und gegebenenfalls ändern.

Macwelt Marktplatz

2564378