2548921

WiFi Map: Weltweiter Hotspot-Finder mit Daten aus Crowdsourcing

22.11.2020 | 13:22 Uhr | Thomas Hartmann

WiFi Map ist ein kostenloses Internet-Verbindungsstool, das auf der ganzen Welt helfen will, schnelle und kostenlose WLAN-Hotspots zu finden.

Dazu stellt das Tool weltweit die aktuellsten Daten fĂŒr WLAN-Verbindungen und -Nutzung zur VerfĂŒgung. Der Bedarf fĂŒr kostenlose KonnektivitĂ€t boomt, setzen die Entwickler voraus. Dazu will man sichere VPN- und eSIM-Aktivierung weltweit als Backup-Optionen verfĂŒgbar machen.

WiFi Map nutzt dafĂŒr Daten aus dem Crowdsourcing und proprietĂ€rer KI, um die Leistung und QualitĂ€t aller WLAN-Hotspots in der eigenen globalen Datenbank zu erweitern, zu ĂŒberwachen und Geschwindigkeitstests durchzufĂŒhren. Sie zeigt den Nutzern Hotspot-Standorte von hoher QualitĂ€t an, wobei Millionen aktiver Nutzer jederzeit zur umfangreichen Datenbank beitragen und dazu, dass WiFi Map ĂŒber einen der genauesten aktiven WLANi-Wissensspeicher der Welt verfĂŒgt, so die Anbieter.

In den vergangenen Monaten wurden auf WiFi Map demnach mehr als 13 Millionen neue EintrĂ€ge hinzugefĂŒgt, darunter ĂŒber eine Million neuer Hotspots von Usern im Geist des Crowdsourcings. Millionen von Benutzern nutzen den integrierten und sicheren VPN-Service von WiFi Map, heißt es vom Entwickler weiter. Dazu kommen die proprietĂ€ren KI-Smarts der App, welche die QualitĂ€t von mehr als zwei Millionen Hotspots bewertet haben sollen.

Die App bietet zudem Passwörter fĂŒr WLAN-Hotspots, die durch ein Login-Passwort geschĂŒtzt sind. Diese werden ebenfalls von den Usern auf einer Crowdsource-Basis aktualisiert. Auch Unternehmen listen ihre Hotspots in der App, um Kunden zu ihren Standorten zu locken, was eine Win-Win-Situation fĂŒr Nutzer und Unternehmen gleichermaßen darstellen soll. Da das Arbeiten in abgelegenen Gebieten inzwischen zum Mainstream gehört, bieten Hotels zunehmend leere RĂ€ume als individuelle BĂŒroflĂ€chen auf Tagesbasis an. WĂ€hrend sich Unternehmen und Hotels an neue Arbeitsweisen in einer ”COVID-19-Welt” adaptieren, indem sie ihre RĂ€ume neu gestalten, stellen sie den Besuchern dafĂŒr eine schnelle, zuverlĂ€ssige und sichere Internetverbindung zur VerfĂŒgung.

Zu den hĂ€ufigsten Beschwerden von HotelgĂ€sten gehört eine schlecht funktionierende Internetverbindung. Es wurden laut Entwickler mehr als 336,9 Millionen Hotspot-Verbindungsprotokolle gesammelt und analysiert, was zur Robustheit der Datenbank beitragen soll, die es WiFi Map auch ermöglicht hat, Daten ĂŒber die 10 ”WLAN-freundlichsten” Hotelketten in den USA zusammenzustellen, darunter Hilton, Hyatt, Omni.

Eine Beispielkarte fĂŒr Berlin mit ĂŒber 5000 Hotspots findet sich hier.

Der optionale, kostenpflichtige VPN-Dienst von WiFi Map   bietet fĂŒr 30 US-Dollar pro Jahr KonnektivitĂ€t ĂŒber mehr als 150 Server weltweit. WiFi Map kann auch das eSIM aktivieren, das in den meisten modernen Smartphones und Tablets zu finden ist, so dass User 1 GB-Datenblöcke fĂŒr die Nutzung ĂŒber 30 Tage hinweg ab 10 Euro kaufen können. So erhalten die Nutzer schnellen Internetzugang in der NĂ€he, ohne Roaming-Tarife fĂŒr ihre Heim-SIMs zu zahlen, oder auf Daten zugreifen, wenn es keine Hotspots in der NĂ€he gibt. Die App ist auch in der Lage, Offline-Kartierungsdaten verfĂŒgbar zu machen, wenn eine Verbindung besteht, so dass auch Offline-Benutzer den gewĂŒnschten kostenlosen Wi-Fi-Hotspot ohne jegliche KonnektivitĂ€t finden können. Die App gibt es sowohl im Google Play Store   ab Android 4.4 sowie fĂŒr iOS im App Store ab iOS 11.2.

 

Macwelt Marktplatz

2548921