2629731

Wie Autodiebe Airtags einsetzen – Polizei in Kanada warnt

06.12.2021 | 10:20 Uhr | Thomas Hartmann

In Kanada schon ”erprobt”, bringen Autodiebe Airtags an Wagen an, um sie zu tracken und anschließend knacken zu können.

Auf den kriminellen Einsatz von Apples Airtags zum Autoklau im kanadischen Raum weist Heise.de hin , ausführlich auch nachzulesen im Polizeibericht der Stadt Aurora .

Demnach haben Ermittelnde der Auto-/Ladungsdiebstahl-Einheit der Yorker Regionalpolizei über eine neue Methode informiert, mit der Diebe hochwertige Fahrzeuge in der Region York aufspüren und stehlen. In fünf Fällen habe man demnach festgestellt, dass Verdächtige kleine Tracking-Geräte an teuren Autos angebracht haben, um diese später lokalisieren und stehlen zu können. Dabei habe es sich laut Meldung um "Air Tags" gehandelt, also ganz offensichtlich um die kleinen Tracker von Apple. Genauer benannt wird das in dem Bericht jedoch nicht.

Tracking vom Supermarkt nach Hause

Heimlich befestigt wurden die Airtags vorzugsweise an öffentlichen Plätzen, etwa hinter der Anschlussklappe eines Pick-ups. Später fanden die Diebe heraus, wo das Auto mit dem Airtag geparkt ist und nutzten typischerweise einen Schraubenzieher, um in die Fahrzeuge durch die Fahrer- oder Beifahrertür einzudringen, ohne dabei Alarm auszulösen. Im Fahrzeuginneren wurde ein elektronisches Gerät, das normalerweise von Mechanikern zur Neuprogrammierung der Werkseinstellung verwendet wird, an den Onboard-Diagnoseanschluss unter dem Armaturenbrett angeschlossen. Dies programmierte das Fahrzeug so, dass es einen von den Dieben mitgebrachten Schlüssel akzeptierte. Sobald der neue Schlüssel programmiert war, startete das Fahrzeug, und die Diebe fuhren damit weg.

Über 2000 Autos seien im vergangenen Jahr schon gestohlen worden. 100 Personen konnten in diesem Zusammenhang verhaftet und etwa 300 entwendete Fahrzeuge sichergestellt werden. Trotz des Erfolgs entwickelten Diebe immer neue Methoden, darunter diese mit Apples Airtags.

Warnung kommt zu spät – oder gar nicht

Zwar machen die Airtags von Apple irgendwann auf sich aufmerksam, doch dies kann bis zu acht Stunden dauern. Diese Warnung funktioniert bislang aber ohnehin nur mit iPhones, nicht mit Android-Smartphones.

Airtags im Test: Lohnt sich der Kauf?

Die Polizeiwebsite gibt auch einige Tipps, wie man einen Diebstahl möglichst vermeiden könne: So sollte man das Fahrzeug am besten in einer abgeschlossenen Garage abstellen, ein Lenkradschloss verwenden und ein Schloss für den Datenanschluss verwenden. Damit könne online verhindert werden, dass Diebe den Smart Key des Autos neu programmieren. Auch ein Videosystem fürs Auto könnte hilfreich sein. Außerdem sollte man sein Auto regelmäßig nach verdächtigen Gegenständen wie einem Tracking-Device inspizieren und gegebenenfalls die Polizei verständigen.

Die Polizei klärt in einem Video über die Maschen der Diebe auf, das ironischerweise mit Worten aus dem Apple-Werbejargon beginnt: Car thieves are thinking differently…

Macwelt Marktplatz

2629731