2626259

Wie Google iMessage-Chats auf Android verbessern will

22.11.2021 | 09:30 Uhr |

Wir haben dieser Konversation ein Herz hinzugefügt. Auch wenn es bei grünen Sprechblasen bleiben wird.

Wenn Sie schon einmal mit einem Android-Benutzer getextet haben, wissen Sie, dass sich in den Unterhaltungen schnell Nachrichten mit wenige hilfreichen Texten "Jason lachte über" oder "Roman mochte" ansammeln können. Sobald ein Android-Benutzer einer Gruppenkonversation beitritt, schalten Apples iMessage-Reaktionsausdrücke (per Tapback über das Kontextemnü respektive einen langen Tipp aufrufbar) auf Texte um, damit niemand die Reaktionen verpasst.

Das könnte sich in einem zukünftigen Update für Google Messages ändern. Laut 9to5Google, das sich durch die APK ( Android Package ) einer Beta-Version (10.7) der App gewühlt hat, hat Google Ausdrücke wie "Gefällt mir", "Betont" und "Gelacht" in "ios_reaction_classification" und "Show iPhone reactions as emoji" sowie "ios_reactions_mapping" geändert.

Bilder statt Worte

Es ist nicht ganz klar, wie die neuen Reaktionen funktionieren würden, Google arbeitet anscheinend daran, die Art und Weise zu ändern, wie Reaktionen von Android-Smartphones mit Google Messages umgesetzt werden. Nach den Erkenntnissen von 9to5Google werden Nachrichten mit einem Herz-Emoji anstelle von "Gefällt mir" gekennzeichnet und müssen nicht die gesamte Nachricht wiederholen. Vielmehr würde das entsprechende Emoji unter der ursprünglichen Nachricht erscheinen, ähnlich wie es bei iPhone-Nutzern funktioniert.

Zugegeben, es gibt hier noch viele Unbekannte. Zum einen wird die Funktion vielleicht nie veröffentlicht. Zum anderen wissen wir nicht genau, was Google hier vorhat, sodass wir sie erst in Aktion sehen müssen. Außerdem könnte es sich um eine rein geräteinterne Google-Message-Funktion handeln, die nichts daran ändert, was iPhone-Nutzer auf der anderen Seite sehen.

Aber zum ersten Mal seit Jahren scheint Google zu erkennen, dass Android-Benutzer viel mit iPhone-Benutzern texten und die Erfahrung nicht gut ist. Da Apple nicht vorhat, die Funktionsweise von iMessages zu ändern, um Android-Nutzern entgegenzukommen, könnte Google die Sache endlich selbst in die Hand nehmen.

Macwelt Marktplatz

2626259