970928

Wiederbeschreibbare Blu-ray-Medien als Wechselspeicher

08.06.2007 | 12:30 Uhr |

Mac-OS X kann wiederbeschreibbare Blu-ray-Medien brennen - mit einer speziellen Software allerdings, denn von Haus aus kann das Betriebssystem das noch nicht.

Softwarehersteller SAI hat angekĂŒndigt, ab Ende nĂ€chster Woche einen Treiber auf den Markt zu bringen, der diese Aufgabe erledigt: Ist er einmal installiert, so lassen sich BR-RE-Medien unter dem Mac-Betriebssystem sowohl lesen als auch beschreiben. Der BlueDisk Driver wird sowohl auf Intel- als auch auf Ă€lteren PowerPC-Macs funktionieren, zum Kopieren der Dateien auf die wiederbeschreibbaren DVDs mit 25 Gigabyte KapazitĂ€t verwendet der Anwender den Finder oder jede andere Mac-Software. Der Treiber formatiert die Medien mit dem HFS-Dateisystem, sie lassen sich wie Festplatten bedienen und sollen sich spĂ€ter auf jedem Mac-System lesen lassen. Version 1.0 erscheint am 15. Juni und wird 49,95 US-Dollar kosten. Die aktuelle Toast-Version 8 erkennt Blu-Ray-Brenner ebenfalls, sie liest und beschreibt Medien sowohl im Format BD-R als auch im Format BD-RE.

970928