878682

Word-Konkurrent Nisus Writer 6.0.1

26.06.2001 | 00:00 Uhr |

Nisus Writer ist eine leistungsfähige Textverarbeitung, vor allem für Anwender die mit mehrsprachigen Texten arbeiten.

Große Neuerungen lassen sich bei der Version 6 von Nisus Writer nicht finden. Nisus hat das Programm an Mac-OS 9 angepasst, so dass es die aktuellen Öffnen- und Sicherndialoge unterstützt. Darüber hinaus gibt es eine Grammatikfunktion und ein Werkzeug zur Textanalyse. Beide funktionieren jedoch nur mit englischen Texten. Wichtig für deutschsprachige Anwender ist dagegen das Wörterbuch mit der neuen Rechtschreibung. Die Silbentrennung arbeitet aber weiterhin nach den alten Regeln.
Der neue RTF-Filter exportiert die Texte korrekt mit Formatierung zu Word 2001 und Apple Works 6. Beim Import erkennt er eine RTF-Datei aus Apple Works 6 jedoch nur als Text, ein RTF aus Word 2001 öffnet sich als leeres Dokument. Auch die Zoomfunktion begeistert wenig. Die Entwickler haben dem Programm nur ein weiteres Fenster verpasst, das den Teil des Textes vergrößert darstellt, in dem sich der Textzeiger momentan befindet.
Nisus Writer 6 funktioniert in der Classic-Umgebung von Mac-OS X. Wechselt man zwischen Classic-Umgebung und Mac-OS 9.1 muss man jedoch die Seriennummer immer wieder neu eingeben. Kleine Verbesserungen runden das Bild ab: So hängt Nisus Writer beim Sichern im Format Text Plus die Fußnoten am Ende des Textes an, die Ziffer überschreibt aber jeweils den ersten Buchstaben der Fußnote. Außerdem erweitert das Programm Textbausteinabkürzungen nun automatisch und kann Bilder mit Hilfe von Quicktime importieren.
Fazit:
Nisus Writer ist eine leistungsfähige Textverarbeitung vor allem für Anwender, die mit mehrsprachigen Texten arbeiten. Die Neuerungen der Version 6 sind jedoch wenig spektakulär und teilweise nicht praxisgerecht, das Update ist deshalb zu teuer. th

Info: Nisus www.nisus.com
Preis DM 290 (149 Euro), S 2150, sfr 255, Update von Version 4.x oder 5.x: DM 174, (89 Euro), S 1300, sfr 155

0 Kommentare zu diesem Artikel
878682