946896

Xbox 360: viel oder wenig?

16.01.2006 | 12:20 Uhr |

Rund 600.000 Spielekonsolen sollen in den USA verkauft worden sein.

Die Marktforscher der NPD Group haben Ende vergangener Woche ihre Statistiken zu Microsofts GeschĂ€ft mit der neuen Spielekonsole "Xbox 360" vorgelegt. Demnach konnte sich das GerĂ€t seit seinem Start am 22. November 2005 in den USA rund 600.000 mal verkaufen. Die Zahl wĂ€re sicherlich höher ausgefallen, wenn der Konzern mehr Konsolen hĂ€tte bereitstellen können. Durch den weltweiten Launch vor dem Weihnachtsfest waren jedoch die Liefermengen fĂŒr die USA begrenzt, so dass immer noch Interessenten auf GerĂ€te warten.

Gleiches gilt fĂŒr den hiesigen Markt: So heißt es beispielsweise auf der deutschen Website von Amazon: "Gewöhnlich versandfertig bei Amazon in fĂŒnf bis sieben Wochen." Microsoft hatte unlĂ€ngst sein Ziel bestĂ€tigt, bis Ende Juni weltweit mindestens 4,5 Millionen Konsolen zu verkaufen. Einige Beobachter sind skeptisch, dass dem Konzern das Vorhaben gelingen wird. Um die EngpĂ€sse zu umgehen, hat Microsoft angekĂŒndigt, bei einem dritten Auftragsfertiger zu produzieren. Dieser nehme in KĂŒrze die Arbeit auf. (ajf)

Macwelt Marktplatz

946896