2231153

Zufrieden: Computercamp blickt auf 2016 zurück

29.10.2016 | 08:10 Uhr |

Das Tech-Ferienlager Computercamp spricht von über 540 technikaffinen Jugendlichen von 10 bis 17 Jahren, die in der Saison 2016 teilgenommen haben.

Computercamp ist nach eigener Aussage das führende Tech-Ferienlager Europas. Über 540 technikaffine Jugendliche von 10 bis 17 Jahren haben demnach 2016 an den beiden Standorten Föckinghausen in Deutschland und Wald am Arlberg in Österreich Kurse in Themenfeldern wie Gamedesign, Webentwicklung, Youtube sowie Programmierung oder App-Entwicklung belegt. Damit konnte die Anzahl an Computercamp-Teilnehmer im Vergleich zum Vorjahr um 70 Prozent gesteigert werden, so der Anbieter weiter. Bereits vier Monate vor dem Start sei das Computercamp aufgrund der hohen Nachfrage an beiden Standorten bis auf den letzten Platz ausgebucht gewesen. Über Veranstaltungen dieser Art hatten wir bereits vergangenes Jahr berichtet .

Die Jugendlichen kamen dabei auch aus dem Ausland, darunter fünf Teilnehmer aus den USA, ein weiterer Schüler ist für eine vierwöchige Teilnahme aus Russland (Moskau) eingeflogen. Unter den Teilnehmern befanden sich zusätzlich auch Kinder aus Großbritannien, Frankreich, Spanien, Griechenland, Luxemburg oder Tschechien.

Unter den zwölf Seminarprogrammen war in diesem Jahr das Spezial-Modul "Virtual-Reality Gaming - Oculus Rift und Unity“ besonders beliebt, in dessen Rahmen die Jugendlichen einen Einblick in die Entwicklung von Virtual Reality-Spielen für Oculus Rift erhalten haben und ihre Kenntnisse in der Programmiersprache C# sowie dem Umgang mit der Spiel-Engine Unity erweitern konnten.

"Virtual Reality und VR-Brillen sind in diesem Jahr die Trendthemen schlechthin und das Potenzial dieser Technologie grenzenlos. Mit Hilfe von leistungsstarken Computern und einer VR-Brille taucht der Anwender in eine virtuelle Welt ein und nimmt die simulierte Umgebung real wahr“, erklärt Christian Gerstgrasser, Gründer und Leiter von Computercamp.

Die beliebtesten Kurse seien in dieser Reihenfolge gewesen:

1.    Programmieren 1.0

2.    Game Development 2D - Der Einstieg in die Spieleentwicklung

3.    Programmieren 2.0 / 3.0

4.    Virtual-Reality Gaming – Oculus Rift und Unity

Für die Betreuung der technikaffinen 10- bis 17-Jährigen zeichnen speziell ausgebildete Lehrkräfte und Pädagogen verantwortlich. Mit Felix Nattermann ist als pädagogischer Leiter hauptverantwortlich, der für sein Engagement 2014 mit dem Deutschen Lehrerpreis ausgezeichnet wurde.

Eine Übersicht zu den Themen, Terminen und Orten findet sich hier auf der Website von Computercamp .

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2231153