2432819

"Zugang zu meinem Mac"-Funktion ab Juli nicht mehr verfügbar

03.06.2019 | 14:36 Uhr |

Apple krempelt das eigene Software-Ökosystem um. Das neueste Opfer: Die "Zugang zu meinem Mac"-Funktion

Bereits mit der Einführung von macOS Mojave erklärte Apple, die Fernzugriffsfunktion "Back to my Mac", im deutschen "Zugang zu meinem Mac", nicht mehr zu unterstützen. Das berichtet ifun.de . Ältere Versionen des Betriebssystems unterstützten die Funktion aber weiterhin. Damit ist bald Schluss. Denn Apple rollte an Nutzer die Mitteilung aus, dass "Back to my Mac" ab dem 1. Juli in keiner macOS-Version mehr verfügbar sein wird. Stattdessen weist Apple auf iCloud Drive als Möglichkeit hin, durch die Synchronisation der eigenen Datenstruktur überall auf seine Daten zugreifen zu können.

iCloud Drive als Alternative

Um dennoch aus der Ferne auf seine eigenen Daten zugreifen zu können, empfiehlt Apple die Datensicherung per iCloud Drive. Indem die Synchronisation von den Ordnern "Schreibtisch" und "Dokumente" aktiviert werden, lädt Ihr Mac alle von Ihnen angelegten Daten in die iCloud hoch. Dafür benötigen Sie aber entsprechend viel Speicherplatz, der zusätzlich erworben werden muss. Denn kostenlos stehen Ihnen lediglich 5 Gigabyte in der iCloud zur Verfügung. Die Kosten für zusätzlichen Speicherplatz können Sie hier nachgucken. Eine Alternative ist die "Bildschirmfreigabe", die ab MacOS High Sierra verfügbar ist. Dafür benötigen Sie allerdings einen zweiten Mac. Wie das funktioniert, haben wir hier für Sie zusammengefasst.  

Macwelt Marktplatz

0 Kommentare zu diesem Artikel
2432819