2497944

Zugriffsrechte am Mac unter macOS Catalina reparieren

31.03.2020 | 13:29 Uhr | Stephan Wiesend

Gibt es Probleme mit den Dateirechten im Home-Ordner, ist das Zurücksetzen unter Catalina überraschend aufwendig und erinnert an ein konkurrierendes System – Windows.

Wenn ein System nicht fehlerfrei funktioniert, kann dies unter Umständen an fehlerhaften Dateirechten des Home-Ordner liegen: Das führt zu zahlreichen Problemen wie dem plötzlichen Beenden von Textedit und Vorschau, Reparaturen von Mediatheken oder Änderungen in den Systemeinstellungen werden nicht berücksichtigt. Bis zum Erscheinen von macOS 10.15.4 konnte man die Rechte im Home-Ordner sehr einfach zurücksetzen. Bisher öffnete man dazu einfach das Infofenster des Benutzers und konnte hier die Rechte zurücksetzen. Laut der alten Anweisung klickte man dazu auf das Aktionsmenü und wählte die Option „Auf alle Unterobjekte anwenden“.

Wie der Seite Eclecitc Light Compay jetzt auffiel , scheint diese Anleitung ab sofort aber nicht mehr zu gelten. Apple hat das Support-Dokument zu diesem alten Problem nämlich überschrieben und eine komplett neue und überraschend aufwendige Anleitung veröffentlicht – zumindest im englischsprachigen Support-Bereich, die deutschsprachige Support-Seite zeigte bei Redaktionsschluss noch die alte Anleitung . Eine Erklärung liefert Apple dafür nicht.

Bisher konnte man die Dateirechte sehr einfach zurücksetzen.
Vergrößern Bisher konnte man die Dateirechte sehr einfach zurücksetzen.

Laut der neuen Anleitung muss man seinen Mac nun in den Recovery-Modus versetzen – wozu man beim Neustart die Tastenkombination Befehlstaste/R gedrückt hält. Nach einer Anmeldung öffnet man nun das Dienstprogramm Terminal um ein Spezialtool zu starten. Dazu gibt man „repairHomePermissions“ im Terminal ein und drückt Enter. Sofort startet das Tool namens Repair Home. Über dieses Tool wählt man nun seinen Benutzerordner aus und kann ihn reparieren – bzw. setzt die Benutzerrechte zurück.

Das ist aber noch nicht alles: Zusätzlich muss man nämlich noch macOS neu installieren. Dazu wählt man im Utilities-Fenster die Option "macOS installieren" und das System wird neu installiert – alle Daten bleiben zwar erhalten, die Installation kann aber einige Zeit dauern und ist recht aufwendig.

Noch aufwendiger wird es allerdings, wenn diese Reparaturen keine Besserung brachten. In diesem Fall rät Apple, ein Backup des Macs zu erstellen, danach das Startmedium komplett zu löschen und macOS neu zu installieren. Seine Daten kann man danach aus dem Backup wiederherstellen.

Unsere Meinung:

Das Reparieren von Benutzerrechten war auf macOS lange Jahre ein simpler Routine-Vorgang, unter Catalina hat sich dies offensichtlich geändert. Schuld sind vermutlich die mit den letzten Systemen weiter verstärkten Sicherheitsmechanismen wie SIP. Dass nun aber auch gleich die Neuinstallation des Systems empfohlen wird, macht keinen angenehmen Eindruck.

Macwelt Marktplatz

2497944