2184231

Apple will die iCloud auf eigene Server umziehen

18.03.2016 | 14:50 Uhr |

Apple verlagert das Hosting seiner Services von Amazon-Rechenzentren zu Google. Das könnte aber auch nur ein Zwischenschritt sein.

Apple hat einen Teil seiner Cloudservices verlegt und von den Servern des Amazon Web Services (AWS) zu denen von Google gezogen, berichtet CRN. Apple will anscheinend seine Clouddienstleister diversifizieren. Der Umzug könnte aber auch nur temporärer Art sein und Apple künftig iTunes, iCloud und andere Dienste in den eigenen Rechenzentren hosten. In Mesa im US-Bundesstaat Arizona sowie in Dänemark und Irland sollen im Jahr 2017 neue Rechenzentren an das Netz gehen. Apple zahlt laut CRN an Google zwischen 400 und 600 Millionen US-Dollar für die Dienstleistung.

Die besten Tipps und Tricks für iCloud

Zwei-Faktoren-Authentifizierung für die Apple ID einrichten

iCloud Drive, Dropbox und OneDrive im Vergleich

0 Kommentare zu diesem Artikel

Macwelt Marktplatz

2184231