2576203

iMacs mit Apple Silicon im Anmarsch: Hinweise in macOS-Beta entdeckt

24.03.2021 | 13:45 Uhr |

Im Code der neuesten Beta für macOS Big Sur sind Hinweise auf neue iMac-Modelle aufgetaucht. Dabei könnte es sich um die ersten iMacs mit Apples eigenen Chips handeln.

Die neue Beta-Version macOS Big Sur 11.3 Beta 5 enthält einige spannende Hinweise im Code versteckt. 9to5mac hat Codenamen von zwei neuen iMac-Modellen entdeckt und nach den zahlreichen Gerüchten bezüglich der ersten Silicon-iMacs liegt es nicht fern, dass von genau diesen die Rede sein könnte. Die Bezeichnungen im Code lauten "iMac21,1" und "iMac21,2", hervorzuheben ist, dass die Nummern sich mit ziemlicher Sicherheit nicht auf die Displaygröße beziehen.

Bloomberg berichtete im Januar bereits, dass zwei iMacs mit Silicon-Chip bei Apple in Planung seien. Deren Codenamen: J456 und J457. Laut 9to5mac handelt es sich dabei um die gleichen Geräte, von denen auch in der neuen MacOS Beta die Rede ist.

Erst vor kurzem hat Apple den iMac Pro aus dem Apple Store entfernt, nachdem bereits vorher angekündigt wurde, dass die Entwicklung des Produktes eingestellt wird. Auch einige Optionen für den 21,5 Zoll iMac wurden entfernt, was als weiterer Hinweis auf eine baldige Erneurung des iMacs interpretiert werden kann. Ob wir schon auf der nächsten Keynote, die mutmaßlich Anfang April stattfinden wird , neue iMacs zu Gesicht bekommen, ist noch unklar.

Macwelt Marktplatz

2576203