2497958

iOS 13.4.5 Beta: Spuren vom neunen iPhone 9 mit Touch ID

01.04.2020 | 09:29 Uhr | Peter Müller, Halyna Kubiv

Gestern Abend hat Apple eine neue Beta veröffentlicht, mit der Folgenummer irgendwo dazwischen zwischen iOS 13.4 und iOS 14.

Noch ein Sprung: Apple macht keine halben Sachen. Beim nächsten Update für iOS und iPadOS aber gewissermaßen schon. Auf iOS 13.4, das erst letzte Woche erschien, folgt nun nicht der nächste Sprung auf Version 13.5 - und auch nicht der auf ein kleines Wartungsupdate mit einer Nummer wie 13.4.1, sondern etwas dazwischen: Entwickler können seit gestern die ersten Betas von iOS 13.4.5 und iPadOS 13.4.5 laden. In seinen Veröffentlichungsnotizen spricht Apple lediglich von "kleinen Bugfixes und Verbesserungen" – recht viel mehr als Feintuning und womöglich die Unterstützung neuer Hardware wie Apple Tags dürfte nicht zu erwarten sein. Ein plötzliches Update auf iOS 13.4.1 und iPadOS 13.4.1 ist dennoch nicht ausgeschlossen, dann würde es sich aber nur um so kleine Änderungen halten, die Apple damit angeht, dass diese keinen ausführlichen Test benötigten.

Eine kleinere Verbesserung findet sich in Apple Music: Die Nutzer werden im Stande sein, eigene Music auf Instagram mit ansprechendem Design zu teilen. Diese Funktion stammt übrigens von einer Praktikantin bei Apple – sie hat ihren Mentor überzeugt, dass Apple Music eine engere Integration mit Instagram benötigt, um relevant in der jungen Zielgruppe zu bleiben. Als der Vorschlag durchgewunken wurde, hat sie das Feature mit einem weiteren Apple-Designer auch selbst implementiert.

9to5mac hat indes in dem Code von iOS 13.4.5 Spuren von einem noch unbekannten iPhone gefunden – iPhone 9 oder iPhone SE 2. Das neue Gerät sollte vor allem die Funktionen wie Carkey mittels Express Card bringen und dies ohne nach Touch ID zu verlangen. Apple arbeitet seit einiger Zeit an Carkey – einer Funktionalität, die das eigene Auto entsperren, sperren und starten kann. Diese soll auch dann funktionieren, wenn der Akku fast entladen ist. iPhone 8, das einzige iPhone mit Touch ID in Apples Portfolio, kann diese Funktion nicht unterstützen, da sie erst ab iPhone XS und iPhone XR funktioniert. Ein iPhone mit der Touch ID und Carkey-Unterstützung muss also ein neues iPhone sein. Momentan ist noch nicht klar, wann Apple das neue iPhone vorstellen will, im März hat der Hersteller das iPad Pro und das neue Macbook Air angekündigt. Die spekulierte Veranstaltung am 31. März fand nicht statt. Indes berichtet der öfter sehr gut unterrichtete Twitterer Jon Prosser , dass Apple sich wohl zu einer Ankündigung am 15. April entschieden hat, das neue Gerät soll am 22. April in den Handel kommen. Diese Pläne sind jedoch nicht in Stein gemeißelt, da die Covid-19-Pandemie die USA noch härter trifft als China und Italien.

Macwelt Marktplatz

2497958