2511373

iOS 13.5.1 behebt die Jailbreak-Lücke von unc0ver

02.06.2020 | 08:49 Uhr | Halyna Kubiv

Knapp anderthalb Wochen nach dem großen Update hat Apple ein Zwischen-Update für die Sicherheit veröffentlicht.

Am 20. Mai hat Apple die vergleichsweise große Aktualisierung auf iOS 13.5 (und iPadOS 13.5) veröffentlicht, damit war unter anderem eine veränderte Face-ID-Entsperrung eingeführt worden, die die derzeitige Maskenpflicht berücksichtigt. Auch die Bluetooth-API für die kommenden Corona-Warn-Apps wurde freigegeben. Nach nur anderthalb Wochen steht wieder ein Update bereit, iOS 13.5.1 und iPadOS 13.5.1 sind die aktuellen Versionsnummern.

Damit behebt Apple wohl nur eine Sicherheitslücke, die das Jailbreak von unc0ver möglich machte. In den Sicherheitsnotizen , die gleichzeitig mit der iOS-Veröffentlichung zur Verfügung stehen, weist der Entwickler auf einen einzigen CVE-Eintrag hin, der geschlossen wurde. Als Autor wird "unc0ver" aufgeführt. Dass Apple für eine einzige Sicherheitslücke ein Extra-Update veröffentlicht, zeugt von der Relevanz: Die E-Mail-Lücke in iOS 13.2 ließ der Entwickler dagegen fast einen Monat offen und schloss sie erst mit rund dreißig anderen Schwachstellen unter iOS 13.5.

Einer der Hacker hinter dem Unc0ver-Tool bestätigt auf Twitter , dass die neue Version von iOS 13 das Jailbreak unmöglich macht. Das Tool wurde erst letzte Woche veröffentlicht. Auch die neuesten iPhones 11 waren betroffen. Eine Seltenheit, denn zuletzt waren nur Tools verfügbar, die ältere Modelle wie das iPhone X aufsperren konnten. Es bleibt abzuwarten, ob die unc0ver-Entwickler auch die neue iOS-Version aushebeln können. In der Vergangenheit wurde schon mal eine Kernel-Lücke gefunden, über die die Hacker mit ein paar Änderungen den Schutz von iOS wieder umgehen konnten. Teilweise stand am gleichen Tag ein aktualisiertes Jailbreak-Tool für die neueste iOS-Version zur Verfügung.

Eher unwahrscheinlich ist, dass Apple mit dem aktuellen Update neue Funktionen implementiert hat. Der Download der neuen Version ist weniger als 100 MB groß. Für neue Grafiken oder Animationen sind deutlich mehr Platz notwendig.

Macwelt Marktplatz

2511373