2527127

iOS 13.6.1 und iPadOS 13.6.1 beheben Fehler

13.08.2020 | 10:36 Uhr | Peter Müller

Apple korrigiert drei eher selten auftretende, aber lästige Bugs in seinen mobilen Betriebssystemen.

Manchmal lohnt es sich, mit einer neuen iOS-Version ein paar Tage zu warten, um sicherzustellen, dass die neuen Funktionen keine erheblichen neuen Probleme verursachen. Dies ist keine dieser Veröffentlichungen – respektive eben die, dank der man ohne Sorgen auf iOS und iPadOS 13.6.x aktualisieren kann.

Denn in iOS 13.6.1 und iPadOS 13.6.1 räumt Apple die 13.6-Version auf und behebt einige der damit eingeführten Fehler. In den  Releasenote schreibt Apple konkret:


    iOS 13.6.1 enthält Fehlerbehebungen für Ihr iPhone:

  •         Behebt ein Problem, bei dem nicht benötigte Systemdatendateien möglicherweise nicht automatisch gelöscht werden, wenn der verfügbare Speicherplatz gering ist.

  •         Behebt ein Wärmemanagementproblem, das dazu führte, dass einige Bildschirme einen Grünstich aufwiesen

  •         Behebt ein Problem, bei dem Expositionsmitteilungen für einige Benutzer deaktiviert werden konnten

Das war's. Diese Version behebt nur drei Fehler in iOS und iPadOS 13.6. Nur eine kleine Anzahl von Anwendern war von der Grünstichproblematik betroffen, und die Expositionsmitteilungen sind noch nicht in allen Ländern angekommen, in den schwer gebeutelten USA sind sie fast gänzlich ungenutzt – die hiesige Corona Warn App kann jetzt aber wieder etwas fehlerfreier arbeiten. Der Speicherfehler war ein echtes Kopfzerbrechen für diejenigen, die ihren Speicherplatz auf dem iPhone oder iPad fast ausgeschöpft haben.

Gestern Abend hatte Apple ebenso das Betriebssystem für den Mac aktualisiert. macOS 10.15.6 Catalina Supplemental Update behebt vor allem einen Fehler mit Virtualisierungssoftware wie Vmware Fusion und Parallels Desktop .

Macwelt Marktplatz

2527127