2431896

iOS 13: Erste Fotos vom Darkmode und neuen Designs

29.05.2019 | 13:26 Uhr |

Nur wenige Tage vor dem offiziellen Beginn der diesjährigen WWDC sind erste Bilder des neuen iOS 13 aufgetaucht. Auf das iPhone und iPad kommt nicht nur erstmals ein Darkmode, Apple verpasst auch bereits bestehenden Apps ein neues Design.

Am kommenden Montag beginnt die diesjährige WWDC – und wir haben schon fleißig spekuliert , was Apple wohl dieses Jahr für sein großes iOS 13 Update geplant hat. Darunter eine neue Tastatur oder sogar die Eliminierung des 3D Touch-Features. Wir berichten am nächsten Montag ab 19 Uhr live über die WWDC .

Nun sind erste Bilder bei 9to5Mac aufgetaucht, die verraten, in welche Richtung Apple sein neuestes Betriebssystem steuern will. Demnach kann der neue Darkmode entweder über die Einstellungen-App oder das Kontrollzentrum aktiviert werden – letzteres erlaubt einen schnelleren Wechsel zwischen dem hellen und dunklen Design. Auf dem Home-Bildschirm ist der einzige Unterschied der leicht abgedunkelte Dock. Wahrscheinlich wird Apple mit dem iOS 13 Update auch ein paar neue Hintergrundbilder spendieren, die den Darkmode noch etwas besser zur Geltung bringen werden.

Die Darkmode-Funktion kommt mit iOS 13
Vergrößern Die Darkmode-Funktion kommt mit iOS 13
© 9to5Mac

Am deutlichsten tritt der Darkmode in der Musik-App in Erscheinung. Was vorher weiß war, ist nun schwarz und laut 9to5Mac verwendet Apple hier einen "echten schwarzen Hintergrund, der auf einem OLED-Gerät großartig aussieht". Darüber hinaus könnten sich derartige Änderungen auch positiv auf die Akkulaufzeit auswirken, da das OLED-Display keine Stromzufuhr benötigt, um die schwarzen Pixel zu beleuchten.

Darüber hinaus gibt es kleinere Design-Änderungen bei der Bearbeitung von Screenshots. Der Hintergrund ist nun nicht mehr eine graue Fläche, sondern zeigt einen verschwommenen Homescreen. Außerdem werden unter iOS 13 die Werkzeug-Icons realistischer dargestellt.

Auch das iPad hat für die Screenshot-Funktion ein neues Design verpasst bekommen: Die Tools werden nun in einer abgerundeten Ablage am unteren Bildschirmrand dargestellt, deren Position jedoch auf dem gesamten Bildschirm geändert werden kann.

Die neue Sidebar kann auf dem iPad-Bildschirm verschoben werden.
Vergrößern Die neue Sidebar kann auf dem iPad-Bildschirm verschoben werden.
© 9to5Mac

Die Erinnerungen-App wurde ebenfalls überarbeitet und kommt unter macOS 10.15 auch auf den Mac. Auf dem iPad verfügt die neue Erinnerungs-App über eine große Seitenleiste mit separaten Feldern für "Heute", "Geplant", "Markiert" und "Alle", die auch ein Suchfeld und eine Sammlung von Erinnerungslisten eines Benutzers beinhaltet.

Die neue Erinnerungs-App unter iOS 13 auf dem iPad.
Vergrößern Die neue Erinnerungs-App unter iOS 13 auf dem iPad.
© 9to5Mac

Unter iOS 13 werden die Apps "Freunde" und "iPhone-Suche" zusammengeführt. Wie die neue App auf Deutsch heißt, ist derzeit noch nicht bekannt, Apple hat sie wohl aber auf den Namen "Find My" getauft. Die App zeigt eine große Karte, die den gesamten Bildschirm des Geräts ausfüllt, mit einem kleinen Fenster in der Ecke, das die Familie und Freunde des Benutzers auflistet, und einer weiteren Registerkarte für die eigenen Geräte des Benutzers. Wenn der Dunkelmodus aktiviert ist, sieht die Karte genauso aus wie Karten auf macOS mit aktiviertem Dunkelmodus. Natürlich hat Apple der App auch ein neues Icon spendiert. 

Das neue Icon der Find My-App.
Vergrößern Das neue Icon der Find My-App.
© 9to5Mac

Ob Sie diese Features auf Ihrem iPhone oder iPad dann im Herbst oder schon etwas früher über die Public Beta selbst ausprobieren können, hängt ganz von Ihrem Gerät ab – denn nicht alle iPhone- und iPad-Modelle werden voraussichtlich das neueste Update unterstützen .

Macwelt Marktplatz

2431896