2454363

iOS 13: Schwarz-Weiß-Konvertierung aus der Fotos-App entfernt

09.09.2019 | 15:56 Uhr | Denise Bergert

In der aktuellen Beta-Version des mobilen Betriebssystems iOS 13 hat Apple die beliebte Schwarz-Weiß-Konvertierung aus der Fotos-App entfernt.

Apple hat in der aktuellen Beta zum mobilen Betriebssystem iOS 13 einige beliebte Funktionen aus der Fotos-App entfernt. Wie der Journalist und Fotograf Kirk McElhearn in seinem Blog erläutert , fehlt in der Fotos-App derzeit die beliebte Schwarz-Weiß-Konvertierung. Unter den Bearbeitungsmöglichkeiten für Fotos war dieses Feature in früheren iOS-Versionen zu finden. Über einen Slider konnten Nutzer dabei bestimmen, wie sie ihre Farbfotos in Schwarz-Weiß konvertieren wollen. Unterschiedliche Farbtöne im Foto konnten dabei – ähnlich wie etwa im Bildbearbeitungsprogramm Photoshop – heller oder dunkler dargestellt werden. In der aktuellen Beta-Version von iOS 13 können Fotos nur noch über einen Umweg in Schwarz-Weiß konvertiert werden. Nutzer müssen dafür ihre Aufnahme komplett entsättigen und haben dann noch über Schatten, Highlights, Kontrast und Schwarzpunkt Anpassungsmöglichkeiten. Die Konvertierung über die unterschiedlichen Farbtöne ist jedoch aktuell nicht mehr möglich.

Die aktuelle Beta von iOS 13 lässt außerdem die allgemeine Lichtanpassung vermissen. Über diesen Schieberegler konnten Hobby-Fotografen bislang Helligkeit, Brillianz, Schatten und Highlights in nur einem Handgriff bearbeiten. Unklar ist derzeit, ob es sich bei den fehlenden Features um einen Fehler seitens Apple handelt oder ob die Einstellungsmöglichkeiten tatsächlich kein Teil mehr von iOS 13 sind.

11 Tipps für bessere Fotos mit dem iPhone

Macwelt Marktplatz

2454363