2553741

iOS 14.2 führt zu massiven Akku-Verlusten

07.12.2020 | 12:39 Uhr | Halyna Kubiv

Seit ein paar Wochen häufen sich die Nutzerberichte, iOS 14.2 wirke sich negativ auf die Akku-Laufzeiten der Geräte aus.

Akku-Verlauf beim unbenutzten iPhone X.
Vergrößern Akku-Verlauf beim unbenutzten iPhone X.
© Macwelt

iOS 14.2 führt offenbar dazu, dass der Akku selbst in Ruhezustand schnell leer wird, das Gerät langsamer auflädt und sich währenddessen erwärmt. Solche Erfahrungen teilte vor drei Wochen ein Nutzer im Developer-Forum von Apple. Seitdem gibt es dort mehr als 30 Antworten anderer Beteiligter, die seine Erfahrungen bestätigen. Auch auf Reddit , wo der ursprüngliche Beitrag verlinkt wurde, gibt es rund 300 Kommentare zu dem Thema "Akku-Probleme unter iOS 14.2". Nach Berichten der Nutzer sind vor allem ältere Geräte betroffen, von iPhone 7 bis iPhone SE ist die Rede. Unser redaktionelles iPhone X, das wir nur in den Ausnahmefällen benutzen, wurde gestern Mittag auf 100 Prozent aufgeladen, der Akkustand nach 24 Stunden im Standby-Modus beläuft sich auf 39 Prozent.

Manche Nutzer berichten jedoch über noch extremere Erfahrungen : Der Akku wird nach einer halben Stunde im Ruhemodus um 50 Prozent der Akku-Ladung leerer, bei der geringfügigen Nutzung wie beispielsweise E-Mails abrufen, werden fünf Prozent der Akku nach ein paar Minuten verbraucht. Auch iPads mit iPadOS 14.2 sind anscheinend betroffen, vor allem die Vorjahresgeräte wie ein iPad Pro aus dem Jahr 2018.

Dass das Problem verbreitet ist, zeigen zahlreiche ähnliche Beiträge im Apple Discussions-Forum, die Beschreibung ist stets die gleiche: Nach dem Update auf iOS 14.2 müssen die Nutzer ihre Smartphones deutlich öfter aufladen als davor (Beitrag 1 , 2 , 3 , 4 ). Eine Lösung des Problems, außer das Gerät neu zu starten und zu hoffen, dass es hilft, gibt es bislang nicht. Macrumors spekuliert darüber, dass der Fehler reine Software-Ursachen haben kann, denn manche Nutzer berichten zudem über eine unregelmäßige Anzeige des Batterie-Standes: Der Akku scheint über eine längere Zeit auf dem hohen Niveau zu bleiben, bevor es zu einem rapiden Abfall kommt. Allerdings steht  iOS 14.3 bereits  in den Startlöchern, bleibt zu hoffen, dass der Nachfolger das Akku-Problem behebt.

Macwelt Marktplatz

2553741