2529879

iOS 14 Beta 6 mit Bug Bounty, neuem Datei-Importer

26.08.2020 | 11:05 Uhr | Halyna Kubiv

Just eine Woche nach der Beta 5 ist bereits die Beta 6 von iOS 14 erschienen. Dabei haben Apple-Entwickler mehrere Bugs behoben.

Die Beta 6 von iOS 14 hat eine wichtige Neuerung, die mit Funktionen nichts zu tun hat: Sie erscheint mit dem Abstand von einer Woche zu der letzten fĂŒnften Beta, die am 18. August fĂŒr die Entwickler veröffentlicht wurde. Dies bedeutet, dass das iOS 14 einen Schritt nĂ€her an der endgĂŒltigen Version fĂŒr alle Nutzer ist.

Wenn man sich das Muster der VorgĂ€nger-Versionen wie iOS 13 und iOS 12 anschaut, durchlĂ€uft ein iOS-Betriebssystem knapp zwölf Betas, bevor Apple es fĂŒr alle freigibt. Mit der sechsten Beta befindet sich das iOS 14 also in der Mitte des Test-Prozesses. Man kann spekulieren, dass Apple die neuesten Betriebssysteme mit VerspĂ€tung von einer bis zwei Wochen veröffentlicht, denn in den vergangenen Jahren wurde um diese Jahreszeit (zweite August-HĂ€lfte) bereits Beta 8 oder 9 freigegeben ( am 21. August 2019 – iOS 13 Beta 8, 23. August 2018 – iOS 12 Beta 10 ).

Apple hat in der aktuellen Version von iOS 14 Beta ziemlich viele Bugs behoben. Ab Beta 6 können die Entwickler die gefundenen SicherheitslĂŒcken an Apple berichten und sich fĂŒr die Entlohnung beim Bug-Bounty-Programm bewerben. Zu den behobenen Problemen gehören eine verschlĂŒsselte APFS-Festplatte, die in den vorherigen Versionen nicht erkannt wurde sowie leere Widgets auf dem Startscreen. Siri-Shortcuts können der Reihe nach abgearbeitet werden, der Exchange-Account weist keine Probleme mehr bei der Authentifizierung auf.

An wirklich neuen Funktionen gibt es nicht viel : Zum einen hat Apple das Uhrzeit-Fenster beim Wecker ĂŒberarbeitet, die Karten-App zeigt im neuen Startbildschirm kommende Funktionen wie die Fahrradrouten, und mit den Airpods Pro lĂ€sst sich das sogenannte Spatial Audio aktivieren, ein rĂ€umlicher Klang. Apple hat zudem eine neue Methode zum Datei-Import hinzugefĂŒgt.

Etwas lĂ€nger ist die Liste der bekannten Bugs : Seit iOS 14 Beta 4 hat Apple die Entwicklungsumgebung fĂŒr Widgets geĂ€ndert, die alten Widgets werden unter den neueren Versionen nicht funktionieren. Dazu können manche Widgets ohne sichtbaren Grund vom Startbildschirm verschwinden, diese lassen sich dann ĂŒber Einstellungen leicht hinzufĂŒgen. Das Wetter-Widget hat bis jetzt noch mehrere Probleme: Zuweilen kann die Anwendung einen falschen Standort anzeigen oder gar einen leeren Bildschirm.

Macwelt Marktplatz

2529879