2483016

iOS 14 könnte iPhone SE und iPhone 6S unterstützen

27.01.2020 | 10:20 Uhr | Thomas Hartmann

Voraussichtlich im Juni wird Apple iOS 14 und iPadOS 14 der Öffentlichkeit bekannt geben. Ein Gerücht aus französischer Quelle vermutet breite Unterstützung auch für ältere Geräte.

So bezieht sich ein Artikel von 9toMac auf einen Bericht der französischen Website iPhonesoft . Diese will ihre Informationen von einem befreundeten Entwickler bei Apple erhalten haben. Demnach werde iOS 14, das Apple voraussichtlich bei der WWDC im Juni dieses Jahres vorstellt, sämtliche iPhone-Smartphones bis zurück zum iPhone 6S und iPhone SE unterstützen, sodass das Betriebssystem-Update samt allen Sicherheitsstandards darauf installiert werden kann – das bedeutet auf denselben iPhones, die schon mit iOS 13 laufen.

Tipp: Dateiverwaltung mit iMazing - die Alternative zu iTunes

Vergleichbares soll für iPadOS 14 gelten, das auf allen iPads 3 ab iPad Air (dritte Generation), iPad Mini (fünfte Generation) sowie dem iPad (ebenfalls ab der fünften Generation) funktionieren soll. Dagegen werden das iPad Air 2 und das iPad Mini 4 (mit den älteren  A8 und A8X-Chips) wohl nicht mehr unterstützt.

Als Gründe für diesen weitreichenden Support sieht 9toMac nicht nur die Sicherheitsfrage, sondern auch die Möglichkeit, die kostenpflichtigen neuen Services wie Apple TV+ oder Apple Arcade darauf lauffähig zu halten. Selbstverständlich würde auch ein gerüchteweise erwartetes kostengünstiges iPhone SE der zweiten Generation respektive iPhone 9 Zugang zum aktuellen mobilen Betriebssystem von Apple erhalten bzw. damit ausgeliefert werden.

Nachdrücklich ist darauf hinzuweisen, dass es sich dabei bisher um offiziell unbestätigte Gerüchte handelt. iPhonesoft hat eine recht heterogene Geschichte, was treffsichere Gerüchte zu iPhone und iOS angeht. So hat die Webseite im letzten Jahr korrekt vorhergesagt, dass iOS 13 den Support für iPhone 5S und iPhone 6 streichen wird. Ebenfalls korrekt war die Namensgebung des iPhone-XS-Nachfolgers – das iPhone 11 . Recht abenteuerlich (und falsch) waren die Gerüchte zu den iPhones im September 2018: Ein Nachfolger von iPhone 5C sollte kommen, ein iPhone 6C im Plastikgehäuse, bunt und unter 500 Euro.

Macwelt Marktplatz

2483016