2530179

iOS 14 verspätet sich bis in den Oktober

31.08.2020 | 08:40 Uhr | Halyna Kubiv

Das iPhone 12 wird nicht Anfang September vorgestellt, sondern einige Wochen später. Doch was ist mit iOS 14?

Gestern Abend hat Apple iOS 14 Beta sechs veröffentlicht. Der Update-Zyklus hat sich auf eine Woche verkürzt, es scheint also alles nach Plan laufen. Dass sich das iPhone 12 in diesem Jahr etwas verspätet, scheint mit großer Wahrscheinlichkeit der Fall zu sein. Im letzten Jahr hat der iPhone-Hersteller seine Einladungen zu der Keynote am 29. August knapp nach 18 Uhr MEZ verschickt , das war der Donnerstag in der Kalenderwoche 35. Der Donnerstag in der Kalenderwoche 2020 ist eigentlich heute, am 27. August. Wenn heute bis 19 Uhr keine Einladungen eintrudeln, ist damit indirekt bestätigt, dass die Keynote später im September oder gar erst im Oktober stattfinden wird.

In den vergangenen Jahren war jedoch die Veröffentlichung der nächsten iOS-Version mit dem iPhone-Verkaufsstart gekoppelt: iOS 13 wurde am 19. September 2019 freigegeben, iOS 12 am 17. September 2018, iOS 11 am 19. September 2017, also immer eine Woche nach der Keynote. Nun stellt sich die Frage, ob Apple das iOS 14 vom iPhone 12 abkoppeln kann und das Betriebssystem noch vor der kommenden Keynote veröffentlichen wird. Schließlich werden nicht nur iPhone-12-Käufer davon profitieren, sondern auch der Rest der Welt mit etwas älteren iPhones.

Um die Frage zu beantworten, haben wir die Veröffentlichungsdaten aller Entwickler-Betas von iOS 12 und iOS 13 aus den Jahren 2018 und 2019 zusammengetragen, um irgendwelche Muster zu identifizieren. Neben iOS 12 und 13 haben wir auch die bereits veröffentlichen Betas von iOS 14 eingetragen, um zu sehen, ob und wie die Veröffentlichung in der Zeit abweicht. Das übliche Muster für iOS-Betas läuft bei Apple wie folgt ab: Gleich nach der WWDC stellt der Entwickler die erste Beta zur Verfügung, bis ungefähr Beta sechs oder sieben veröffentlicht Apple die nächste Version im zweiwöchigen Turnus, ab dann kommt einige Zeit jede Woche eine neue Beta, kurz vor der Veröffentlichung kann Apple auch zweimal die Woche ein Update rausfahren. Von der ersten WWDC-Version bis zur endgültigen Version für alle Nutzer gibt es 13 bis 14 Iterationen. Eine Besonderheit ist jedoch iOS 13: Bereits Mitte August hat Apple mit der quasi übernächsten Beta von iOS 13.1 begonnen, obwohl iOS 13 noch nicht veröffentlicht war. Der Einfachheit halber haben wir die Zählung der Beta-Versionen bei iOS 13 bis zu deren Veröffentlichung mit den iOS13.1-Versionen fortgeführt, schließlich hat daran das gleiche Team mit den gleichen Ressourcen gearbeitet. Die Ergebnisse haben wir in einer Grafik zusammengefasst.

iOS-Betas von 2018 bis 2020
Vergrößern iOS-Betas von 2018 bis 2020

Für die künftigen iOS-14-Betas haben wir den Plan von iOS 13 einfach an die bisherige Veröffentlichung von iOS 14 angepasst. Wenn sich Apple an seinen Plan mit iOS-Betas aus der Vergangenheit hält und iOS 14 bis zu 14 Iterationen durchlaufen muss, wird die letzte Version nicht vor Anfang Oktober fertig. Schließlich hat die WWDC 2020 auch rund drei Wochen später stattgefunden, eine Verzögerung von drei Wochen für iOS 14 ist dabei nur noch logisch. Man kann sich natürlich auf die letzten Gerüchte von Prosser und Co . beziehen und behaupten , Apple muss das iOS 14 bereits Anfang September fertig haben, weil die Apple Watch und die iPads etwas früher kommen. Das bestätigen übrigens die letzten Registrierungen bei der Eurasischen Wirtschaftskommission . Doch nichts stört Apple, die neue Apple Watch noch mit einer Extra-Version von watchOS 6 auszuliefern, die an die neue Hardware angepasst ist. Jon Prosser behauptet übrigens im gleichen Tweet, dass das iPhone 12 am 12. Oktober vorgestellt werden könnte. Unsere Hochrechnung weist auf den 7. Oktober als ein mögliches Veröffentlichungsdatum. Vor der Keynote wird Apple das neue Betriebssystem nicht veröffentlichen, wir halten allerdings den 5. Oktober als nächsten Keynote-Termin sehr unwahrscheinlich. Allein schon aus Pietätsgründen – an einem 5. Oktober starb Steve Jobs – wird Apple dieses Datum frei von irgendwelchen Veranstaltungen halten. Es ist also durchaus möglich, dass iOS 14 kurz nach dem iPhone 12 veröffentlicht wird, vor Oktober wird das nichts.

Macwelt Marktplatz

2530179